Exchange
Blockchain- und Kryptobörse
Academy
Blockchain- und Kryptowährungswissen
Broker
Trading-Terminal-Lösungen
Charity
Blockchain Charity Foundation
Cloud
Kryptobörsen für Unternehmen
DEX
Schnelle und sichere dezentrale Kryptobörse
Labs
Inkubator für Top-Blockchain-Projekte
Launchpad
Token Launch-Plattform
Research
Analysen und Berichte für institutionelle Anleger
Trust Wallet
Offizielle Krypto-Wallet von Binance
Kryptos kaufen
Bezahlen mit
Märkte

Binance Terms of Use

Letzte Überarbeitung: 29 September, 2020

1. Über uns

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („Nutzungsbedingungen“) gelten zwischen Ihnen („Nutzer“, „Sie“ oder „Ihnen“) und Binance Deutschland GmbH & Co. KG („Binance Deutschland“, „wir“ oder „uns“). Durch die Nutzung unserer Services akzeptieren Sie diese Nutzungsbedingungen.

1.2 Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Services, die Binance Deutschland sowohl im eigenen Namen als auch als vertraglich gebundener Vermittler der CM-Equity AG („CM-E“) anbietet. Das Vertragsverhältnis mit CM-E ist besonderen Nutzungsbedingungen vorbehalten.

1.3 Wir sind inhaltlich alleiniger Verantwortlicher für den Betrieb der Webseite www.binance.com/de.

1.4 Ergänzend gelten folgende Bedingungen („Ergänzende Bedingungen“) für die Nutzung unserer Services:

  • 1.4.1 die Binance Terms of Use, abrufbar unter dieser Webseite
  • 1.4.2 Produktbeschreibung Kryptowerte, inkl. Risikoaufklärung
  • 1.4.3 Kundeninformationen Beschwerdemanagement
  • 1.4.4 Preis- und Leistungsverzeichnis der Binance Deutschland
  • 1.4.5 Geldwäsche-Richtlinien
  • 1.4.6 Nutzungsbedingungen der CM-E

1.5 Im Falle einer Abweichung gehen diese Nutzungsbedingungen den Binance Terms of Use vor. Im Übrigen gehen die Ergänzenden Bedingungen dieses Nutzungsbedinngungen vor.

2. Unsere Services

2.1 Wir stellen auf unserer Webseite im eigenen Namen verschiedene Software zur Verfügung, insbesondere mobile Applikationen, Web-Interfaces, Trading Terminal Software sowie Schnittstellen („Software-Dienstleistungen“).

2.2 Soweit unsere Software in Teilen dazu benutzt werden kann, Kryptowerte anzuschaffen oder zu veräußern, bietet Binance Deutschland die Vermittlung von Geschäften über die Anschaffung und die Veräußerung von Finanzinstrumenten im Bereich der Kryptowerte gemäß § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 KWG an und ist insoweit ausschließlich im Namen und für Rechnung sowie unter der Haftung von der CM-E tätig („Kryptohandel“). Binance Deutschland ist im Sinne des § 2 Abs. 10 KWG als "vertraglich gebundener Vermittler" der CM-E in das öffentliche Register eingetragen, das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) im Internet geführt wird. Das Register kann unter www.bafin.de eingesehen werden.

3. Allgemeine Bedingungen des Kryptohandels

3.1 Über www.binance.com/de können Nutzer auf eine Plattform zugreifen, der es ermöglicht, Kryptowerte und sonstige Finanzprodukte von oder an CM-E gegen Überlassung von Geld oder anderen Kryptowerten zu tauschen. Nur die auf der Plattform zugelassenen Tauschgegenstände sind zugelassen.

3.2 CM-E stellt über diese Plattform kontinuierlich Angebote für den An- und Verkauf von Finanzinstrumenten zu selbst gestellten Preisen („Eigenhandel“), die jeder Kunde annehmen oder ablehnen kann. Ein Vertrag kommt dann unmittelbar zwischen CM-E und Ihnen zustande. Binance Deutschland übernimmt lediglich die Vermittlung unter Bereitstellung der technischen Infrastruktur. Der Eigenhandel erfolgt ausschließlich durch CM-E. Es gelten insbesondere die Ergänzenden Bedingungen.

4. Nutzungsvoraussetzungen der Plattform

4.1 Die Nutzung unserer Services setzt ein Onboarding nach den folgenden Regelungen voraus. Die spezifischen Voraussetzungen des Onboardings können je nach Service variieren. Wir behalten uns das Recht vor, auch nach einem Onboarding die Nutzungsvoraussetzungen anzupassen und zu verändern. Dies kann dazu führen, dass Nutzer unsere Services nicht mehr oder nur eingeschränkt nutzen können.

4.2 Jeder Nutzer muss zur Nutzung unserer Services einen Binance Account erstellen. Hierfür ist die Angabe des Namens, der E-Mail-Adresse und eines Passwortes notwendig. Wir kommunizieren mit unseren Kunden ausschließlich per E-Mail. Stellen Sie bitte sicher, dass sie Ihre E-Mails regelmäßig abrufen und lesen und, dass niemand anderes Zugriff auf ihr E-Mail-Konto hat. Der Kunde ist verpflichtet, korrekte Angaben zu machen. Für den Fall, dass falsche Angaben gemacht werden, stellt er Binance Deutschland von jeglicher Haftung frei und verpflichtet sich, sämtliche dadurch entstandene Schäden zu ersetzen.

4.3 Nur Kunden, die natürliche Personen und volljährig sind, können einen Binance Account erstellen.

4.4 Für die Nutzung des Kryptohandels durch Einstellen von An- und Verkaufsangeboten gegenüber CM-E ist zusätzlich zum Binance Account die ordnungsgemäße Identifizierung des Kunden notwendig. Dabei erhebt Binance Deutschland folgende Angaben: Vorname und Nachname, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und Wohnanschrift. Sowie weitere Informationen welche im Rahmen der geldwäscherechtlichen Prüfung notwendig sind.

4.5 Sie erklären sich damit einverstanden, dass Binance Deutschland diese Angaben mit CM-E zum Zwecke der Identifizierung im Rahmen des Eigenhandels teilt.

4.6 Die Zulassung zum Kryptohandel sowie die Zulassung zur Nutzung der Binance Services kann jederzeit und ohne Abgabe von Gründen ganz oder teilweise von Binance Deutschland versagt werden. Soweit gesetzlich gestattet, sind verbleibende Werte an den Nutzer abzüglich etwaiger Kosten auszukehren.Es wird darauf hingewiesen, dass die Versagung der Zulassung insbesondere aufgrund einer hoheitlichen Maßnahme oder aufgrund Gesetzes (insb. des Geldwäschegesetzes) erforderlich sein kann. Binance Deutschland wird den Nutzer per E-Mail hierüber informieren.

5. Ablauf des Kryptohandels

5.1 Jeder Nutzer mit einem für den Kryptohandel zugelassenen Binance Accounts kann über das Trading Terminal mit CM-E kommunizieren und Kauf- bzw. Verkaufsangebote von CM-E annehmen. Die Preise stellt allein CM-E unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben.

5.2 Der Nutzer kann bestimmte Parameter seiner Annahmeerklärung mittels des Trading Terminals selbst bestimmen. Dies gilt insbesondere für den Preis, die Menge an Kryptowerten oder die Menge an Geld.

5.3 Der Nutzer muss jede Annahme eines Angebots von CM-E bestätigen. In dieser Orderbestätigung wird der Nutzer über die von ihm eingegebenen Parameter abschließend informiert. Die Annahmeerklärung muss innerhalb eines angezeigten Zeitraums erfolgen. Wird die Annahme bestätigt, kommt ein verbindlicher Vertrag zwischen dem Nutzer und CM-E zustande. Ist dieser Zeitraum abgelaufen, ist eine Annahme nicht mehr möglich. Der Nutzer muss eine weitere Annahmeerklärung abgeben. Der Nutzer wird unmittelbar nach erfolgreicher Annahme eines Angebots von CM-E über das Zustandekommen des Vertrags mitsamt der Inhalte der Orderbestätigung innformiert.

5.4 Die Inhalte der Vertragsbeziehung zwischen Nutzer und CM-E regeln Ergänzende Bedingungen, die diesen Nutzungsbedingungen vorgehen. Der Nutzer ist verpflichtet, vor jeder Annahmeerklärung diese Nutzungsbedingungen sowie Ergänzende Bedingungen zur Kenntnis zu nehmen.

5.5 Binance Deutschland vermittelt den Tauschvertrag zwischen CM-E und Binance Deutschland ohne selbst Vertragspartei zu werden.

6.Dokumentation

6.1 Der Nutzer kann seine Orderhistorie über das Trading Terminal einsehen. Über das Trading Terminal kann er sowohl die Preise, die Menge und das Datum der Ausführung einsehen.

7.Vermittlungsprovision

7.1 Kommt ein verbindlicher Vertrag zwischen CM-E und Nutzern zustande, erhebt Binance Deutschland auf Rechnung von CM-E eine Vermittlerprovision. Die Höhe der Provision kann dem jeweils gültigen Preis- und Leistungsverzeichnis eingesehen werden. Sie ist in aller Regel abhängig von der Vertragswert des vermittelten Geschäfts.

7.2 Binance Deutschland darf auf eine Vermittlungsprovision verzichten oder ihre Höhe von bestimmten, vorher bekannt zu machenden Faktoren abhängig machen.

8.Datenschutz, Einwilligungserklärung des Kunden

8.1 Binance Deutschland wird im Rahmen der mit ihren Nutzern geführten Geschäftsbeziehungen personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Dies geschieht zum alleinigen Zwecke der Durchführung der Geschäftsbeziehungen mit den Kunden. Diese Informationen werden gespeichert und können an CM-E weitergeleitet werden. Binance Deutschland beachtet die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) sowie aller anderen datenschutzrechtlichen Vorschriften.

8.2 Binance Deutschland wird Daten über die abgeschlossenen Geschäfte zum Zwecke der Information der interessierten Öffentlichkeit und im Sinne einer funktionierenden Preisbildung auf dem Bitcoin-Markt an Dritte (etwa die Betreiber der Seite www.coinmarketcap.com) weiterleiten. Weitergeleitet werden jedoch nur Informationen bezüglich der Menge der jeweils gekauften Kryptowerte und den hierfür vereinbarten Kaufpreis. Nicht weitergeleitet werden persönliche Daten der Nutzer (also etwa der Wohnort des Nutzers).

8.3 Eine Verarbeitung oder sonstige Nutzung von Daten durch die Binance Deutschland oder eine Weitergabe von Daten an Dritte kann lediglich erfolgen, wenn wir nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) oder anderer Gesetze dazu berechtigt oder verpflichtet sind oder dies in diesen Geschäftsbedingungen ausdrücklich geregelt ist. Ansonsten werden die Daten ohne ausdrückliche Zustimmung der Nutzer weder an Dritte weitergegeben noch von der Binance Deutschland verarbeitet oder auf sonstige Weise genutzt.

8.4 Der Nutzer ermächtigt die Binance Deutschland AG ausdrücklich, die in Absatz 1, Absatz 2 und Absatz 3 bezeichneten Informationen in den dort genannten Fällen zu speichern, zu bearbeiten, zu benutzen und an Dritte weiterzuleiten.

8.5 Der Nutzer ermächtigt die Binance Deutschland ausdrücklich, seine Daten - bis auf Widerruf - auch dann weiter zu speichern, zu bearbeiten und zu benutzen, wenn die Binance Deutschland nicht mehr als vertraglich gebundener Vermittler für CM-E tätig sein sollte.

8.6 Ein Nutzer hat nach erteilter Einwilligung das jederzeitige Recht, die der Binance Deutschland erteilte Einwilligung zur Datenerfassung oder Datennutzung mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an Binance Deutschland zu widerrufen. Die nach dem Geldwäschegesetz bestehende Pflicht von CM-E und Binance Deutschland, bestimmte Daten auch nach dem Ende der Geschäftsbeziehung aufzubewahren, bleibt von einem Widerruf des Kunden unberührt.

9.Nutzungsumfang

Unter der Voraussetzung, dass Nutzer sich ständig an diese Nutzungsbedingungen halten, gewährt Ihnen Binance Deutschland eine widerrufliche, beschränkte, gebührenfreie, nicht exklusive, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Lizenz für den Zugriff auf und die Nutzung von Binance Services über Ihren Computer oder kompatible Endgeräte für Ihre persönlichen Zwecke. Es ist Ihnen untersagt, Binance Services für den Weiterverkauf oder kommerzielle Zwecke zu nutzen. Dasselbe gilt für die Nutzung im Namen anderer Personen oder Organisationen. Alle oben genannten Handlungen sind ausdrücklich verboten und stellen eine wesentliche Verletzung dieser Bedingungen dar. Das Inhaltslayout, das Format, die Funktion und die Zugriffsrechte bezüglich der Finanzdienstleistungen werden nach freiem Ermessen von Binance Deutschland festgelegt. Binance behält sich alle nicht ausdrücklich in diesen Nutzungsbedingungen gewährten Rechte vor.

10.Beendigung des Nutzungsvertrags

10.1 Binance Deutschland behält sich das Recht vor, die Nutzung von Binance Services jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu beschränken oder einzustellen.

10.2 Der Nutzer kann die Nutzung der Binance Services jederzeit und ohne Angabe von Gründen einstellen und seinen Binance Account löschen.

11.Haftung der Binance Deutschland

11.1 Die Binance Deutschland ist bestrebt, einen kontinuierlichen Zugriff auf die Binance Services zu ermöglichen. Eine ständige ununterbrochene Verfügbarkeit der Binance Services kann jedoch nicht gewährleistet werden. Das betrifft insbesondere Fälle von Angriffen auf die Netz-Infrastruktur, zum Beispiel durch sogenannte DDoS-Attacken, die in unterschiedlichen Stärken auftreten können.

11.2 Die auf der Website bereitgestellten Inhalte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität. Die Nutzung der Inhalte erfolgt auf eigenes Risiko.

11.3 Binance Deutschland übernimmt keinerlei Haftung für die Verbindlichkeiten von Nutzern gegenüber CM-E oder anderen Nutzern oder Dritten.

11.4 Binance Deutschland haftet nicht für Schäden, die einem Nutzer durch die Nutzung der Binance Services oder der auf der Webseite www.binance.com/de veröffentlichten Inhalte entstehen. Dieser Haftungsausschluss gilt jedoch nicht bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verschulden von Binance Deutschland oder eines Erfüllungsgehilfen. Der Haftungsausschluss gilt auch nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung der Binance Deutschland oder eines Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt bleibt ferner die Haftung der Binance Deutschland für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.

12.Schlussbestimmungen

12.1 Ist eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Das Gleiche gilt, wenn diese Vereinbarung eine Lücke aufweisen sollte. Die Parteien werden die Lücke oder die unwirksame oder nichtige Bestimmung in diesem Falle durch eine Regelung ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der Vereinbarung entspricht und dem von den Parteien Gewollten möglichst nahe kommt.

12.2 Für die Vertragsbeziehungen zwischen dem Nutzer und Binance Deutschland gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes.