Kryptos kaufen
Bezahlen mit
Märkte
NFT
New
Downloads
English
USD
Support Center
FAQ
Krypto-Derivate
Futures-Kontrakte
Leitfaden zu Futures

Einführung von USDS-Margined-Battles

Binance
2021-05-04 01:47
Video-Tutorial
Einführung von USDⓈ-Margined-Battles
Mit der Einführung von USDⓈ-Margined-Battles werden die bestehenden Battle-Funktionen erweitert. User haben nun noch mehr Möglichkeiten, an Battles teilzunehmen und Punkte zu sammeln. Diese neue Funktion verbindet Gaming- und Kryptohandelselemente: Trader treten in einer einminütigen Session gegeneinander an, mit dem Ziel, die Coin mit der besten Wertentwicklung im Battle-Zeitraum vorherzusagen. User können in jedem Battle Punkte sammeln – unabhängig vom Battle-Ergebnis.
Mehr erfahren: Anleitung zu Binance Futures-Coin-Margined-Battles.
Was ist bei USDⓈ-Margined-Battles neu?
Bei USDⓈ-Margined-Battles können User ihre Battle-Positionen mit USDT finanzieren, wodurch ihnen die Flexibilität geboten wird, mit mehreren Kontrakten zu handeln. USDⓈ-Margined-Battles bieten ein breiteres Spektrum an handelbaren Kontrakten und damit mehr Trading-Möglichkeiten. In dieser neuesten Battle-Variante können User auf wichtigen Altcoin-Märkten wie BNBUSDT und ETHUSDT gegeneinander antreten – im Gegensatz dazu sind Coin-Margined-Battles nur mit BTCUSD-Kontrakten möglich.
USDⓈ-Margined-Battle-Teilnehmer treten in einminütigen Battles gegeneinander an (Coin-Battles dauern 5 Minuten), was ihnen die Möglichkeit gibt, gegen mehr Gegner zu traden und kurzfristige Preisschwankungen auszunutzen.
Bei Coin-Margined-Battles sagen User die Kursrichtung des BTCUSD-Endloskontrakts innerhalb eines 5-Minuten-Fensters voraus und gehen entsprechend ihrer Einschätzung long oder short. Den Teilnehmern werden automatisch andere User zugeordnet, die glauben, dass sich der Kurs in die entgegengesetzte Richtung entwickeln wird.
Die Dynamik von USDⓈ-Battles ist eine andere. Bei USDⓈ-Margined-Battles sagen User voraus, welcher Kontrakt ihrer Einschätzung nach in einem 1-Minuten-Zeitfenster den höchsten Gewinn erzielen wird.
Schauen wir uns ein Beispiel an. Nehmen wir an, John und Jane treten in einem einminütigen Battle gegeneinander an, wobei John eine Long-Position in BTCUSDT und Jane eine Long-Position in LINKUSDT eingeht. Wenn am Ende des Battle-Zeitraums BTCUSDT um 2% und LINKUSDT um 1% zugelegt hat, gewinnt John das Battle.
Battle-Regeln
Der Teilnehmer mit der höheren Rendite gewinnt das Battle. Für jede Battle-Position wird das Ergebnis wie folgt bestimmt:
Bedingungen, um zu gewinnen:
  • ROE für Long-Positionen = (Schlusskurs - Einstiegskurs) / Einstiegskurs > 0,
  • ROE für Short-Positionen = (Einstiegskurs - Schlusskurs) / Einstiegskurs > 0
Beachte außerdem, dass beim Isolated-Margin-Modus ein fester 50-facher Hebel für USDⓈ-Battle-Positionen aktiviert ist. Mit 5 USDT können User eine 250-USDT-Position eröffnen (Hebel von 50x).
Die Anzahl der gewonnenen Punkte hängt von der Rentabilität der eingegangenen Battle-Position sowie deren Nominalwert ab. Je größer deine Position und dein Gewinn ist, desto mehr Punkte erhältst du. Die Punktezuweisung erfolgt wie folgt:
NominalwertBattle-Ergebnis
Battle-Intervalle: 00:00-01:00
250 USDTGewonnen
Wenn
GuV =< 0, erhältst du 2 Punkte;
wenn
GuV > 0 , erhältst du 5 Punkte
Verloren1 Punkt
500 USDTGewonnen
Wenn
GuV =< 0, erhältst du 4 Punkte;
wenn
GuV > 0 , erhältst du 10 Punkte
Verloren2 Punkte
1.000 USDTGewonnen
Wenn
GuV =< 0, erhältst du 8 Punkte;
wenn
GuV > 0 , erhältst du 20 Punkte
Verloren4 Punkte
2.500 USDTGewonnen
Wenn
GuV =< 0, erhältst du 20 Punkte;
wenn
GuV > 0 , erhältst du 50 Punkte
Verloren10 Punkte
5.000 USDT

Gewonnen
Wenn
GuV =< 0, erhältst du 50 Punkte;
wenn
GuV > 0 , erhältst du 100 Punkte
Verloren25 Punkte
10.000 BUSDGewonnen
Wenn
GuV =< 0, erhältst du 120 Punkte;
wenn
GuV > 0 , erhältst du 200 Punkte
Verloren60 Punkte
25.000 USDTGewonnen
Wenn
GuV =< 0, erhältst du 350 Punkte;
wenn
GuV > 0 , erhältst du 500 Punkte
Verloren175 Punkte
Anormale Handelsbedingungen

Ungültig
Du erhältst 0 Punkte.
  1. Wenn du Positionen manuell in der USD-M-Handelsoberfläche schließt.
  2. Bei Systemausfällen, die zur Unterbrechung der regulären Handelsaktivität führen.
  3. Jedes andere Problem, das durch nicht-regulierte Handelsaktivitäten verursacht wird.
Ähnliche Artikel
So eröffnest du ein Futures Konto