Exchange
Blockchain und Kryptobörse
Academy
Blockchain- und Kryptowährungswissen
Broker
Trading-Terminal-Lösungen
Charity
Charity
Cloud
Kryptobörsen für Unternehmen
DEX
Schnelle und sichere dezentrale Kryptobörse
Labs
Inkubator für Top-Blockchain-Projekte
Launchpad
Token Launch-Plattform
Research
Analysen und Berichte für institutionelle Anleger
Trust Wallet
Offizielle Krypto-Wallet von Binance
Kryptos kaufen
Märkte
Tauschen
Der einfachste Weg zu traden
Klassisch
Einfache und leicht zu bedienende Benutzeroberfläche
Fortgeschritten
Voller Zugang zu allen Trading-Tools
Margin
Gewinne durch Hebelwirkung maximieren
P2P
Banküberweisung und >100 Optionen
Stock Token
New
Tokenisierte Aktien mit Kryptos handeln
Traden
Zum Herunterladen der App für iOS & Android scannen
Herunterladen
English
USD
Support Center
FAQ
Krypto-Derivate
Leveraged Tokens
Leitfäden zu Leveraged Tokens
Was sind Binance Leveraged Tokens?
Binance
2021-04-02 03:32
Klicke hier, um in einem Video zu erfahren, was Binance Leveraged Tokens sind
Binance Leveraged Tokens (BLVT) sind auf dem Spot-Markt handelbare Assets, die dir ermöglichen, eine gehebelte Position in einer Kryptowährung einzugehen, ohne dabei einem Liquidationsrisiko ausgesetzt zu sein. Binance Leveraged Tokens beseitigen die Komplexitäten von normalen gehebelten Positionen, da User hierbei kein Collateral einsetzen und keine Margin aufrechterhalten müssen.
Die ersten Binance Leveraged Tokens waren BTCUP und BTCDOWN. Mit BTCUP kannst du gehebelte Gewinne erzielen, wenn der Bitcoin-Preis steigt. Und mit BTCDOWN kannst du gehebelte Gewinne erzielen, wenn der Bitcoin-Preis fällt.
Bitte beachte, dass du vor dem Handel von Binance Leveraged Tokens dem Risiko-Haftungsausschluss zu Binance Leveraged Tokens zustimmen musst.

Erklärung von Leveraged Tokens

Jeder Leveraged Token repräsentiert einen Basket aus Endloskontrakten. Zum Beispiel bildet der Leveraged Token BTCUP insgesamt 123.456,78 BTCUSDT-Futures-Kontrakte ab.
Der Nettoinventarwert – engl. Net Asset Value (NAV) – gibt den Preis eines Leveraged Tokens an. Der Preis des Leveraged Tokens widerspiegelt die Änderung des Nominalwerts der Endloskontrakte im Basket, multipliziert mit dem Hebel. Einfach gesagt wird der Preis eines Tokens durch die Kombination des zugrundeliegenden Fonds und des entsprechenden Hebels bestimmt.
Nettoinventarwert (NAV) = ((1 / Tatsächlicher Hebel) × Positionen im Basket × Preis der zugrundeliegenden Kryptowährung) / Ausgegebene Tokens.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Leveraged Tokens (nicht von Binance verwaltet) behalten Binance Leveraged Tokens keinen konstanten Hebel bei. Stattdessen bewegen sich Binance Leveraged Tokens normalerweise in einer Hebel-Zielspanne von 1,25x bis 4x. Damit werden bei Preisanstiegen die Gewinne maximiert und bei fallenden Preisen die Verluste minimiert, um Liquidationen zu vermeiden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass sich der tatsächliche Hebel bei extremen Marktbewegungen über die Zielspanne hinaus bewegen kann.
Der tatsächliche Zielhebel ändert sich ständig, was jedoch den Usern nicht ersichtlich ist. Der Zielhebel für Neugewichtungen und die zugrundeliegenden Algorithmen sind unvorhersagbar und Außenstehenden nicht ersichtlich, um Frontrunning vorzubeugen. Auf der Token-Informationsseite wird immer der „realisierte“ Zielhebel nach einer Neugewichtung angezeigt.
Der tatsächliche Hebel wird durch den Algorithmus bestimmt. Er ändert sich, wenn sich das Verhältnis der Futures-Position (Nominalwert) zur Fondsgröße ändert.
Tatsächlicher Hebel = Futures-Position (Nominalwert in USDT) / Fondsgröße
Hinweise:
Futures-Position (Nominalwert) = Anzahl der Kontrakte x Preis der BTCUSDT-Futures
Fondsgröße = Anzahl der ausgegebenen Tokens x NAV
Beispiel für BTCUP:
  • Anzahl der ausgegebenen Tokens = 10.000 BTCUP
  • NAV = 10.000 USDT
  • Basket = 18.000 BTCUSDT-Futures
  • Preis von BTCUSDT = 10.000 USDT (die genaue Zahl wird nicht veröffentlicht, um Frontrunning vorzubeugen)
Hinweis: Neue Tokens werden nur dann herausgegeben, wenn sich die verfügbare Menge im Umlauf dem Ende zuneigt. Die Herausgabe neuer Tokens hat keinerlei Auswirkung auf den Token-Preis.
Die Fondsgröße von BTCUP würde in diesem Beispiel 100 Millionen USD betragen (10.000 BTCUP * 10.000 USDT). BTCUP hätte dann eine Gesamt-Futures-Position von 180 Millionen USD im Basket. Der tatsächliche Hebel wäre 1,8x (180 Millionen USD / 100 Millionen USD).
Der neue Zielhebel bei Neugewichtungen wird vom Algorithmus bestimmt. Er liegt immer zwischen 1,25x und 4x, aber die genaue Zahl ist geheim. Bei dem auf der Token-Informationsseite angezeigten Zielhebel handelt es sich um den „realisierten“ Zielhebel nach einer Neugewichtung. Liegt der tatsächliche Hebel außerhalb des Zielbereichs, findet eine Neugewichtung statt, um sicherzustellen, dass der tatsächliche Hebel innerhalb des Zielbereichs liegt.
Angenommen, der anfängliche tatsächliche Hebel von BTCUP beträgt 1,8x. Der tatsächliche Hebel wird sinken, wenn der Preis des BTCUSDT-Endloskontrakts um 50% steigt. Fällt der tatsächliche Hebel auf 1,25x oder weniger, bestimmt der Algorithmus den neuen Zielhebel, und die Neugewichtung wird ausgelöst. Bestimmt der Algorithmus beispielsweise, dass der tatsächliche Hebel auf 1,75x (Zielhebel) angehoben werden soll, dann werden die Futures-Positionen entsprechend erhöht.
Da bei Binance Leveraged Tokens kein konstanter Hebel beibehalten werden muss, finden nur im Bedarfsfall Neugewichtungen statt, z.B. bei extremen Marktbewegungen. Weitere Informationen dazu findest du hier. Weitere Informationen findest du im Artikel zur Neugewichtung.
Ähnliche Artikel
Über Token-Zusammenlegungen