Binance Staking – Maximiere deinen Staking-Ertrag
Einloggen in Ansicht vorher
Festes Staking
DeFi-Staking
DeFi-Staking
DeFi-Staking-Ablauf
Risikohinweis
Binance ist bestrebt, seinen Benutzern die besten DeFi-Mining-Projekte anzubieten. Binance fungiert jedoch nur als Plattform, auf der Projekte präsentiert und den Benutzern entsprechende Services angeboten werden, wie den Zugang zu Mitteln im Namen des Benutzers, die Verteilung von Erträgen usw. Binance übernimmt keine Haftung für Verluste im Zusammenhang mit der Nutzung der Services (z.B. Verluste in Verbindung mit der Sicherheit von Projekt-On-Chain-Kontrakten).
Keine weiteren DeFi-Staking-Produkte

Häufig gestellte Fragen

    Was ist flexibles Staking?

    Bei DeFi (Dezentrale Finanzierung) werden Benutzern über Smart Contracts Finanzdienstleistungen angeboten. Bestehende DeFi-Projekte zielen darauf ab, höhere annualisierte Gewinne für bestimmte Währungen zu generieren.

    Über Binance DeFi-Staking

    Anlagen in DeFi-Produkten sind relativ kompliziert. Binance DeFi Staking agiert im Namen der Benutzer und ermöglicht es ihnen, in bestimmten DeFi-Produkten mit einem einzigen Klick anzulegen sowie realisierte Gewinne entgegenzunehmen und zu verteilen.

    Was sind die Vorteile von DeFi-Staking?

    1. Benutzerfreundlich: Benutzer müssen keine privaten Schlüssel verwalten, spezifischen Fähigkeiten oder Ressourcen erwerben, Transaktionen durchführen oder andere komplexe Aufgaben bewältigen, um Assets zu staken. Der One-Stop-Service von Binance ermöglicht es Benutzern, attraktive Online-Belohnungen zu verdienen, ohne eine On-Chain-Wallet verwalten zu müssen. 2. Die Mittel sind sicher: Binance wählt nur die besten DeFi-Projekte der Branche aus und überwacht diese in Echtzeit, um das mit solchen Projekten verbundene Risiko zu mindern. 3. Höherer Ertrag: Bei DeFi-Staking fallen keine so hohen Gebühren an wie beim Trading. Angesichts des konstanten Risikoniveaus stellt DeFi-Staking eine hervorragende Möglichkeit dar, die höchstmögliche Rendite zu erzielen.

    Trägt Binance die Verluste, wenn ein On-Chain-Kontrakt während des DeF-Stakings angegriffen wird?

    Nein. Binance fungiert nur als Plattform, auf der Projekte präsentiert und den Benutzern entsprechende Services angeboten werden, wie der Zugang zu Mitteln im Namen des Benutzers, die Verteilung von Erträgen usw. Binance übernimmt keine Haftung für Verluste im Zusammenhang mit der Nutzung der Services (z.B. Verluste in Verbindung mit der Sicherheit von Projekt-On-Chain-Kontrakten).

    Wie werden bei DeFi-Staking die Erträge berechnet?

    Die Ertragsberechnung beginnt um 00:00 Uhr (UTC) des Tages nach erfolgreicher Mittelzuweisung für festes Staking. Der Mindestzeitraum für die Ertragsberechnung beträgt einen Tag. Erträge für einen Zeitraum von weniger als einem Tag werden bei der Ertragsberechnung nicht berücksichtigt.

    Wie lange werden meine Mittel bei DeFi-Staking mindestens gesperrt?

    Die Sperrfrist für reguläre Produkte beträgt derzeit 1 Tag. Die Gelder werden am T+1 entsperrt und deinem Konto gutgeschrieben. Für andere Arten von Produkten, die wir unterstützen werden, kann es zukünftig jedoch andere Sperrfristen geben. Die Sperrfristen für die verschiedenen Produkte sind in den Produktinformationen auf der Produkt-Interface einsehbar.

    Wird mir bei einer vorzeitigen Einlösung ein Teil der akkumulierten Zinsen gutgeschrieben?

    Eine vorzeitige Einlösung führt leider zum Verlust der bereits akkumulierten Zinsen. Dies liegt daran, dass die bereitgestellten Assets im Smart Contract auf der Blockchain gesperrt sind und die Einlösung einen komplizierten manuellen Vorgang erfordert, bei dem Blockchain-Transfergebühren anfallen. Bitte wähle daher eine für dich akzeptable Sperrfrist, wenn du in DeFi-Staking-Produkten anlegst.

    Warum verringert sich bei einer vorzeitigen Einlösung der Rückzahlungsbetrag?

    Es gibt keinen Strafmechanismus für vorzeitige Einlösungen. Der Rückzahlungsbetrag verringert sich deshalb, weil die bereits verteilten Zinsen abgezogen werden. Beispiel: Benutzer A legt am 9. Januar um 21:00 Uhr mit BNB in einem DeFi-Staking-Produkt mit 7-tägiger Sperrfrist an. Am 10. Januar um 8:00 Uhr wird der Zins berechnet und am 11. Januar ab 8:00 Uhr deiner Spot-Wallet gutgeschrieben. Wenn ein Benutzer nun am 12. Januar um 16:00 Uhr vorzeitig einlöst, werden die während der zwei Tage akkumulierten Zinsen wieder abgezogen, wodurch sich der Rückzahlungsbetrag verringert.

    Wie lange dauert eine Einlösung?

    Die Entsperrzeit bei Einlösungen beträgt 1 Tag. Dies liegt daran, dass die bereitgestellten Assets für die Teilnahme an einem On-Chain-Smart-Contract eingesetzt werden. Einlösung und Verteilung nehmen ebenfalls eine gewisse Zeit in Anspruch. Beispiel: User A löst am 9. September um 21:00 Uhr ein DeFi-Staking-Produkt ein. Die Entsperrzeit beträgt 24 Stunden und beginnt am 10. September um 8:00 Uhr und endet am 11. September um 8:00 Uhr. Folglich steht das Anlagekapital dem User frühestens am Morgen des 11. Septembers wieder zur Verfügung. Achte daher vor Anlagen in DeFi-Produkten unbedingt auf die Entsperrzeit.
Mehr anzeigen