Exchange
Blockchain und Kryptobörse
Academy
Blockchain- und Kryptowährungswissen
Broker
Trading-Terminal-Lösungen
Charity
Charity
Cloud
Kryptobörsen für Unternehmen
DEX
Schnelle und sichere dezentrale Kryptobörse
Labs
Inkubator für Top-Blockchain-Projekte
Launchpad
Token Launch-Plattform
Research
Analysen und Berichte für institutionelle Anleger
Trust Wallet
Offizielle Krypto-Wallet von Binance
Kryptos kaufen
Märkte
Tauschen
Der einfachste Weg zu traden
Klassisch
Einfache und leicht zu bedienende Benutzeroberfläche
Fortgeschritten
Voller Zugang zu allen Trading-Tools
Margin
Gewinne durch Hebelwirkung maximieren
P2P
Banküberweisung und >100 Optionen
Stock Token
New
Tokenisierte Aktien mit Kryptos handeln
Traden
Zum Herunterladen der App für iOS & Android scannen
Herunterladen
English
USD
Binance-Blog
Nachrichten und Updates von der weltweit führenden Kryptowährungsbörse
Wie sicher sind Kryptobörsen? So wählst du eine Börse aus, der du vertrauen kannst.
2020-12-30

Was ist deine erste Erinnerung in Bezug auf Krypto? Falls es die Benutzeroberfläche einer Kryptowährungsbörse ist, dann weißt du sehr wahrscheinlich, wie wichtig es ist, seine eigene Recherche anzustellen (Do Your Own Research, DYOR), bevor man sich überhaupt auf einer registriert. 

Der stetige Wachstum des Kryptowährungsmarkts bedingt einen hohen Bedarf an hochqualitativen, vertrauenswürdigen Börsen. Seit der Bitcoin-Preis ein Allzeithoch von 28.395 USD erreicht hat und innerhalb von 2 Tagen um 2.500 USD gestiegen ist, ist Bitcoin wieder einmal zum Gesprächsthema geworden und es besteht eine hohe Nachfrage. Wie aber findet man eine Börse, der man vertrauen kann, wenn es mehr als 200 verschiedene gibt? Welche Kriterien sollte man auf der Suche nach einer vertrauenswürdigen Börse beachten?

7 Wege Kryptowährungen sicher aufzubewahren

Die Suche nach einer vertrauenswürdigen Börse ist nicht einfach, aber mit den richtigen Tools und Ressourcen kann daraus eine gute Lernerfahrung entstehen. In diesem Artikel lernst du die wichtigsten Punkte und Faktoren, die du beachten solltest, bevor du dich auf einer Kryptowährungsbörse registrierst. 

Jeder der folgenden Punkte sollte dir dabei helfen, zu erkennen, welche Börsen du vermeiden und welche du in Betracht ziehen solltest. Obwohl es Hunderte von Kryptowährungsbörsen gibt, erfüllen nur wenige die in diesem Artikel beschriebenen Kriterien.

1. Sicherheit

Deine Kryptowährungen ist nur so gut geschützt, wie die Methode, die du zur deren Aufbewahrung verwendest, sicher ist. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, einen Anbieter auszuwählen, der vertrauenswürdig und verlässlich ist – ein Anbieter, der deine Vermögenswerte und personenbezogenen Daten durch die modernsten Sicherheitsstandards, ein professionelles Sicherheitsteam und, idealerweise, einen Schadensfonds schützt.

1.1 Sicherheitsstandards

Sicherheit muss die oberste Priorität jeder Börse sein. Da es praktisch unmöglich ist, Kryptowährungen selbst zu knacken, sind Börsen ein viel einfacheres Ziel für Angriffe, um Vermögenswerte oder Benutzerdaten zu stehlen. Die weltweit besten Börsen implementieren die modernsten Sicherheitsstandards, trainieren ihre Mitarbeiter für Angriffs- und Einbruchssituationen, führen regelmäßige Penetrationstests durch und informieren ihre Benutzer bezüglich Cyber-Hygiene. Schaue dir unsere Artikel zu Allgemeinen Sicherheitsprinzipien und Kryptosicherheit 101, an um mehr über Sicherheit in Bezug auf Kryptowährungen zu erfahren.

1.2 Schutz der Vermögenswerte 

Die Kryptowährungsmärkte wimmeln von böswilligen Akteuren und Hackern, die nach Gelegenheiten suchen, Angriffsmöglichkeiten auf Börsen zu nutzen und deine Vermögenswerte zu stehlen. Börsen sind aufgrund der hohen dort aufbewahrten Mengen an Vermögenswerten ein bevorzugtes Ziel für Hacker. Obwohl erfolgreiche Diebstähle von Vermögenswerten relativ selten sind, empfiehlt es sich dennoch, ein Börse mit einem Plan für Schadensfälle oder mit Versicherung zu verwenden.

1.3 Sicherheitsteam

Das wichtigste Team von jeder Kryptobörse ist das Sicherheitsteam. Aus diesem Grund halten viele Börsen die Identitäten ihrer Cybersicherheitsspezialisten sorgfältig verborgen und daher ist es nicht einfach, eine Übersicht über die Qualifikationen dieser Mitarbeiter zu bekommen. Idealerweise wählst du eine Börse mit den wenigsten Sicherheitsvorfällen, die über ein aktives Sicherheitsteam verfügt, welches Berichte und Untersuchungen veröffentlicht und mit anderen Projekten zur Verbesserung der Sicherheit der gesamten Kryptowährungsbranche zusammenarbeitet.

1.4 Transparenz

Bedrohungen lauern nicht nur von aussen, sondern können auch interne Herkunft haben. Die ideale Börse ist für ihre Benutzer in jeder Hinsicht transparent – klare und verständliche Nutzungsbedingungen, Gebührenordnung, einschaubarer Betrieb und Strategie-/Produktplan sind hierbei wichtige Faktoren. Die Börse sollte so operieren, dass es für ihre Benutzer und Teilhaber einfach ist, den Betrieb und die Arbeitsweise der Börse zu beobachten oder überprüfen zu können, wie Vermögenswerte aufbewahrt und geschützt werden. Transparenz ist für alle Börsen äußerst wichtig, aber für Börsen, die zudem ihre eigenen Stablecoins ausgeben, erst recht. Mehr zu Transparenz von Stablecoins kannst du in diesem Artikel auf Binance Academy erfahren.

1.5 Schutz von Benutzerdaten

Der erste Prozess, den du durchlaufen wirst, ist die Registrierung. Du wirst mindestens deine E-Mail-Adresse, deinen Vor- und Nachnamen, dein Wohnsitzland und dein Geburtsdatum angeben müssen. Das ist keine unbeachtliche Menge an privaten Informationen. Dazu kommen noch Know-Your-Customer-(KYC)-Verifizierung und für Einzahlungen erforderliche Zahlungsdaten. Diese Weitergabe von sensiblen Informationen kann eine erhebliche Gefahrenquelle bedeuten. Daher solltest du eine Börse wählen, die deine Daten gemäß Datenschutzgesetzen verarbeitet und sie nicht an Dritte weitergibt oder weiterverkauft. 

2. Produkte und Dienstleistungen

Eine Börse sollte idealerweise eine breites Angebot an Handelspaaren und Zahlungsmethoden sowie eine Reihe von Finanzprodukten bieten, die dein Kryptoerlebnis ergänzen und dir Zugang zu weiteren Verdienstmöglichkeiten geben.

2.1 Ein- und Auszahlungsmethoden

Bevor du mit dem Handeln und der Nutzung verschiedener Produkte beginnen kannst, musst du zuerst Kryptowährung beschaffen. Der schnellste und einfachste Weg ist, einfach welche zu kaufen. Manche Börsen bieten möglicherweise nur 1 oder 2 Zahlungsmethoden an, aber es ist generell besser, eine Börse mit mehreren verschiedenen Optionen zu wählen, wie z. B. Debit-/Kreditkartenzahlung, Banküberweisung, P2P, oder Zahlungs-Drittanbieter. Jede Zahlungsmethode hat ihre Vor- und Nachteile, daher solltest du in Abhängigkeit von deiner Situation und Region sorgfältig abwägen, welche für dich am passendsten ist.

2.2 Kryptowährungen und Handelspaare

Viele Börsen bieten Dienstleistungen an, die dir ermöglichen, eine Reihe verschiedener Kryptowährungen zu kaufen. Natürlich ist der Kauf von Bitcoin die erste Wahl vieler Kryptoneulinge, aber später möchte man sehr wahrscheinlich auch andere beliebte Kryptos erwerben, wie z. B. Ethereum, BNB, XRP, oder auch USDT. In diesem Fall brauchst du Zugang zu einer Börse, die in dieser Hinsicht möglichst viel Auswahl bietet – sowohl für Kryptowährungen wie auch Handelspaare. Eine großes Angebot an Handelspaaren bietet dir erweiterte Handelsmöglichkeiten.

2.3 Produkte 

Was sind deine Absichten beim Kauf von Bitcoin oder anderer Kryptowährungen? Möchtest du einfach kaufen und HODLen, oder hast du mehr vor mit deinen Kryptos? Viele der größeren Börsen haben umfangreiche Ökosysteme um sich herum geschaffen, die zusätzliche Produkte anbieten, wie z. B. Krypto-Debitkarten, Vermögensverwaltung und -schutz, Tradingservices und weitere Finanzdienstleistungen, die dein Kryptoerlebnis und deine Verdienstmöglichkeiten noch zusätzlich erweitern sollen. Nachdem du deine ersten Kryptos gekauft hast, entscheidest du dich vielleicht für HODLen und Staken, oder fürs Traden und zusätzliches Verdienen. Wie deine Pläne auch aussehen mögen, solltest du in jedem Fall sicherstellen, dass du eine Börse wählst, die deine gewünschten Produktlösungen anbietet.

3. Gebühren und Verdienstmöglichkeiten

Die Hintergründe der Benutzer, die sich auf einer Börse registrieren, sind verschieden, aber deren Ziel ist meist das gleiche: investieren und einen Gewinn erzielen. Um dein Ertragspotenzial zu maximieren, ist es wichtig, eine Börse mit fairer und transparenter Gebührenordnung, profitablen Produkten und einem großzügigen Rückvergütungssystem auszuwählen.

3.1 Gebühren und Empfehlungsprovisionen 

Gebühren sind die primäre Einnahmequelle von Kryptobörsen. Jedes Mal, wenn du einen Trade oder eine Transaktion tätigst, wirst du dafür wahrscheinlich eine Gebühr gemäß der Gebührenordnung der jeweiligen Börse bezahlen. Allgemein akzeptable Maker-/Taker-Gebühren (bzw. für Kauf-/Verkaufs-Ordergebühren) dürften zwischen 0,1% und 0,2% liegen. Für Einzahlungen erheben die meisten Börsen keine und für Auszahlungen nur niedrige Gebühren, was aber von der jeweiligen Plattform abhängig ist. Manche Börsen zahlen einen Teil der Gebühren als Empfehlungsprovisionen an Benutzer zurück, die die Börse an Freunde weiterempfehlen und diese sich registriert haben. Falls du hohe Volumina handelst, solltest du VIP-Programme in Betracht ziehen, die Gebührensenkungen und andere Vorteile innerhalb jeweiligen Börse beinhalten.

3.2 Verdienstmöglichkeiten

Mit dem Wachstum des Kryptowährungsmarktes und der Entwicklung zugehöriger Dienstleistungen geht es beim Investieren in Kryptos mittlerweile um mehr als reines Handeln und Aufbewahren. Verschiedene Services ermöglichen dir, deine Kryptobestände zu nutzen und deine Gewinne mit einer Reihe von Produkten mit unterschiedlichen Risikoprofilen zu erhöhen. Die von dir gewählte Börse sollte solche Produkte mit attraktiven Verdienstmöglichkeiten anbieten, wie z. B. Sparanlagen, Staking, Darlehen, Futures- und Margin-Trading. Besonders moderne Börsen bieten zudem eine neue Form von Finanzdienstleistung, sogenanntes DeFi (dezentralisiertes Finanzwesen) an. Regelmäßig von einer Börse veranstaltete Wettbewerbe und Verlosungen runden das Ganze ab.

4. Reputation und Erfolgsbilanz

Nachdem du sichergestellt hast, dass die von dir ausgesuchte Börse sicher ist, deine Bedürfnisse erfüllt und faire Bedingungen anbietet, geht es daran, deren Reputation und Systeme zu überprüfen. Sich auf einer Börse zu registrieren und ihr dort sein schwer verdientes Geld einzuzahlen erfordert Vertrauen. Bevor du dein Geld an eine Börse transferierst, musst du immer deren Reputation, bisherige Sicherheitsvorfälle oder Skandale, rechtliche und regulierungsbehördliche Probleme sowie die Systemleistung prüfen.

4.1 Reputation

Die Reputation ist einer der entscheidendsten Faktoren hinsichtlich des Erfolgs einer Kryptowährungsbörse. Börsenbetreiber wissen das sehr wohl und ein seriöses Unternehmen unternimmt daher alles Mögliche, um seinen Namen und seine Benutzer zu schützen. Eine der einfachsten Möglichkeiten, eine Börse zu evaluieren, ist, sich anzusehen, was die Community und die Follower in den sozialen Medien sagen. Du kannst auch im Google-News-Bereich nach dem Namen einer Börse suchen, um Medienberichte dazu zu finden. Wer ist der CEO und das Team hinter der Börse? Das Team einer Börse sollte stets auf das Feedback aus der Community hören.

4.2 Erfolgsbilanz

Taten sprechen lauter als Worte. Suche auf Google und in den sozialen Medien wie Twitter, Facebook, oder Reddit nach aktuellen Hacks, Gerichtsverfahren oder regulierungsbehördlichen Problemen im Zusammenhang mit der von dir gewählten Börse. Dem Bitcoin-Sprichwort „Nicht vertrauen, sondern verifizieren“ getreu ist es zudem wichtig, diese Resultate über mehrere Quellen hinweg zu vergleichen. Hüte dich vor FUD.

4.3 Systemleistung 

Eine Börse sollte zuverlässig sein und volatilen Marktbewegungen standhalten können sowie eine hohe Benutzeraktivität und liquide Märkte bieten, die dir ermöglichen, Trades schnell auszuführen. 

Nicht alle Börsen machen diese Informationen öffentlich verfügbar, aber du solltest stets versuchen, Leistungsdaten zur Matching-Engine zu finden. Diese Daten sagen dir, wie viele Trades eine Börse pro Sekunde ausführen kann. Besuche anschließend die sozialen Medien oder den Blog einer Börse, um die Häufigkeit von Wartungsarbeiten und Systemausfällen einschätzen zu können.

5. Erlebnis, Zufriedenheit und Bildung von Benutzern

Die von dir gewählte Börse muss zuverlässig, einfach zu bedienen und intuitiv sein. Kann die Börse ein großes Handelsvolumen während volatiler Marktbewegungen verkraften? Bietet die Benutzeroberfläche ein reibungsloses Erlebnis? Niemand möchte Zeit, in der man Geld verdienen könnte, damit verbringen, Menüs nach Funktionen und Buttons abzusuchen.

5.1 Benutzererlebnis

Da du die Benutzeroberfläche deiner Börse relativ oft wirst bedienen müssen, ist es empfehlenswert, dass du vorher sicherstellst, dass dir Optik und Flow davon zusagen. Lade die App der Börse herunter oder erkunde die Website. Mache dich mit der Benutzeroberfläche vertraut. Ist sie intuitiv und klar strukturiert? Ist das Farbschema für deine Augen angenehm?

5.2 Kundendienst und Benutzerzufriedenheit

Bitcoin legt keine Pausen ein. Der Kryptowährungsmarkt ist 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, geöffnet – ohne Unterbrüche. Die Chancen stehen also gut, dass du irgendwann Unterstützung bei etwas brauchen wirst. Schaue dir Bewertungen zum Kundendienst und zur Benutzerzufriedenheit an, um herauszufinden, wie verlässlich das Team einer Börse ist, falls du Schwierigkeiten haben solltest. Halte Ausschau nach einer Börse, die über einen 24/7-Kundendienst, an 365 Tagen im Jahr, mit hoher Antwortgeschwindigkeit und Erfolgsquote hinsichtlich Problemlösung verfügt. Globale Börsen bieten oft Support in verschiedenen Sprachen an, daher solltest du beachten, ob deine bevorzugte Sprache ebenfalls unterstützt wird.

5.3 Bildungshilfe

Wenn du es bis zu diesem Punkt geschafft und eine Börse gefunden hast, die alle Kriterien erfüllt, dann kannst du noch nach diesem weiteren Vorteil Ausschau halten: eine Informationsquelle mit unvoreingenommenen und aktuellen Wissensinhalten, um dich weiter in Sachen Kryptowährungen bilden zu können. Obwohl es der letzte Punkt auf dieser Liste ist, ist Kryptowissen ein äußerst wichtiger Teil einer sicheren und profitablen Kryptoerfahrung. Eine Börse sollte dir reihenweise Informationsmaterialien zur Verfügung stellen, mit denen zu mehr über Sicherheit, Trading, Finanzwesen, Kryptos und Ähnlichem lernen kannst.

Zusammenfassung

Es ist keine einfache Aufgabe, eine Börse zu finden, die die meisten dieser Kriterien erfüllt – und nur wenige erfüllen alle davon. Dennoch ist es klug, genügend Zeit in diese Recherche zu investieren, bevor du dein Geld jemandem anvertraust. In den kommenden Monaten wird eine große Anzahl Kryptoneulinge in die Märkte strömen. Du solltest also nicht zögern, diesen Artikel mit deinen Freunden in den sozialen Medien zu teilen.

Auf Binance registrieren

Als eine der wenigen Optionen, die alle Kriterien erfüllt, möchten wir dich dazu einladen, Binance.com beizutreten. Als weltweit größte Kryptobörse nach Handelsvolumen, mit Unterstützung von 26 Sprachen, bieten wir dir ein unvergleichliches Ökosystem aus Kryptoprodukten und -services. Wir bieten diverse Ein- und Auszahlungmethoden, eine weitreichende Auswahl an Handelspaaren, niedrige Gebühren, eine unschlagbare Matching-Engine und 24/7-Kundendienst in 11 Sprachen an. Handle unterwegs mit der Binance App oder nutze die Leistungsfähigkeit von Binance Desktop

Registriere dich noch heute auf Binance!





Binance-Blog
Nachrichten und Updates von der weltweit führenden Kryptowährungsbörse
Dec 30
2020
Wie sicher sind Kryptobörsen? So wählst du eine Börse aus, der du vertrauen kannst.

Was ist deine erste Erinnerung in Bezug auf Krypto? Falls es die Benutzeroberfläche einer Kryptowährungsbörse ist, dann weißt du sehr wahrscheinlich, wie wichtig es ist, seine eigene Recherche anzustellen (Do Your Own Research, DYOR), bevor man sich überhaupt auf einer registriert. 

Der stetige Wachstum des Kryptowährungsmarkts bedingt einen hohen Bedarf an hochqualitativen, vertrauenswürdigen Börsen. Seit der Bitcoin-Preis ein Allzeithoch von 28.395 USD erreicht hat und innerhalb von 2 Tagen um 2.500 USD gestiegen ist, ist Bitcoin wieder einmal zum Gesprächsthema geworden und es besteht eine hohe Nachfrage. Wie aber findet man eine Börse, der man vertrauen kann, wenn es mehr als 200 verschiedene gibt? Welche Kriterien sollte man auf der Suche nach einer vertrauenswürdigen Börse beachten?

7 Wege Kryptowährungen sicher aufzubewahren

Die Suche nach einer vertrauenswürdigen Börse ist nicht einfach, aber mit den richtigen Tools und Ressourcen kann daraus eine gute Lernerfahrung entstehen. In diesem Artikel lernst du die wichtigsten Punkte und Faktoren, die du beachten solltest, bevor du dich auf einer Kryptowährungsbörse registrierst. 

Jeder der folgenden Punkte sollte dir dabei helfen, zu erkennen, welche Börsen du vermeiden und welche du in Betracht ziehen solltest. Obwohl es Hunderte von Kryptowährungsbörsen gibt, erfüllen nur wenige die in diesem Artikel beschriebenen Kriterien.

1. Sicherheit

Deine Kryptowährungen ist nur so gut geschützt, wie die Methode, die du zur deren Aufbewahrung verwendest, sicher ist. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, einen Anbieter auszuwählen, der vertrauenswürdig und verlässlich ist – ein Anbieter, der deine Vermögenswerte und personenbezogenen Daten durch die modernsten Sicherheitsstandards, ein professionelles Sicherheitsteam und, idealerweise, einen Schadensfonds schützt.

1.1 Sicherheitsstandards

Sicherheit muss die oberste Priorität jeder Börse sein. Da es praktisch unmöglich ist, Kryptowährungen selbst zu knacken, sind Börsen ein viel einfacheres Ziel für Angriffe, um Vermögenswerte oder Benutzerdaten zu stehlen. Die weltweit besten Börsen implementieren die modernsten Sicherheitsstandards, trainieren ihre Mitarbeiter für Angriffs- und Einbruchssituationen, führen regelmäßige Penetrationstests durch und informieren ihre Benutzer bezüglich Cyber-Hygiene. Schaue dir unsere Artikel zu Allgemeinen Sicherheitsprinzipien und Kryptosicherheit 101, an um mehr über Sicherheit in Bezug auf Kryptowährungen zu erfahren.

1.2 Schutz der Vermögenswerte 

Die Kryptowährungsmärkte wimmeln von böswilligen Akteuren und Hackern, die nach Gelegenheiten suchen, Angriffsmöglichkeiten auf Börsen zu nutzen und deine Vermögenswerte zu stehlen. Börsen sind aufgrund der hohen dort aufbewahrten Mengen an Vermögenswerten ein bevorzugtes Ziel für Hacker. Obwohl erfolgreiche Diebstähle von Vermögenswerten relativ selten sind, empfiehlt es sich dennoch, ein Börse mit einem Plan für Schadensfälle oder mit Versicherung zu verwenden.

1.3 Sicherheitsteam

Das wichtigste Team von jeder Kryptobörse ist das Sicherheitsteam. Aus diesem Grund halten viele Börsen die Identitäten ihrer Cybersicherheitsspezialisten sorgfältig verborgen und daher ist es nicht einfach, eine Übersicht über die Qualifikationen dieser Mitarbeiter zu bekommen. Idealerweise wählst du eine Börse mit den wenigsten Sicherheitsvorfällen, die über ein aktives Sicherheitsteam verfügt, welches Berichte und Untersuchungen veröffentlicht und mit anderen Projekten zur Verbesserung der Sicherheit der gesamten Kryptowährungsbranche zusammenarbeitet.

1.4 Transparenz

Bedrohungen lauern nicht nur von aussen, sondern können auch interne Herkunft haben. Die ideale Börse ist für ihre Benutzer in jeder Hinsicht transparent – klare und verständliche Nutzungsbedingungen, Gebührenordnung, einschaubarer Betrieb und Strategie-/Produktplan sind hierbei wichtige Faktoren. Die Börse sollte so operieren, dass es für ihre Benutzer und Teilhaber einfach ist, den Betrieb und die Arbeitsweise der Börse zu beobachten oder überprüfen zu können, wie Vermögenswerte aufbewahrt und geschützt werden. Transparenz ist für alle Börsen äußerst wichtig, aber für Börsen, die zudem ihre eigenen Stablecoins ausgeben, erst recht. Mehr zu Transparenz von Stablecoins kannst du in diesem Artikel auf Binance Academy erfahren.

1.5 Schutz von Benutzerdaten

Der erste Prozess, den du durchlaufen wirst, ist die Registrierung. Du wirst mindestens deine E-Mail-Adresse, deinen Vor- und Nachnamen, dein Wohnsitzland und dein Geburtsdatum angeben müssen. Das ist keine unbeachtliche Menge an privaten Informationen. Dazu kommen noch Know-Your-Customer-(KYC)-Verifizierung und für Einzahlungen erforderliche Zahlungsdaten. Diese Weitergabe von sensiblen Informationen kann eine erhebliche Gefahrenquelle bedeuten. Daher solltest du eine Börse wählen, die deine Daten gemäß Datenschutzgesetzen verarbeitet und sie nicht an Dritte weitergibt oder weiterverkauft. 

2. Produkte und Dienstleistungen

Eine Börse sollte idealerweise eine breites Angebot an Handelspaaren und Zahlungsmethoden sowie eine Reihe von Finanzprodukten bieten, die dein Kryptoerlebnis ergänzen und dir Zugang zu weiteren Verdienstmöglichkeiten geben.

2.1 Ein- und Auszahlungsmethoden

Bevor du mit dem Handeln und der Nutzung verschiedener Produkte beginnen kannst, musst du zuerst Kryptowährung beschaffen. Der schnellste und einfachste Weg ist, einfach welche zu kaufen. Manche Börsen bieten möglicherweise nur 1 oder 2 Zahlungsmethoden an, aber es ist generell besser, eine Börse mit mehreren verschiedenen Optionen zu wählen, wie z. B. Debit-/Kreditkartenzahlung, Banküberweisung, P2P, oder Zahlungs-Drittanbieter. Jede Zahlungsmethode hat ihre Vor- und Nachteile, daher solltest du in Abhängigkeit von deiner Situation und Region sorgfältig abwägen, welche für dich am passendsten ist.

2.2 Kryptowährungen und Handelspaare

Viele Börsen bieten Dienstleistungen an, die dir ermöglichen, eine Reihe verschiedener Kryptowährungen zu kaufen. Natürlich ist der Kauf von Bitcoin die erste Wahl vieler Kryptoneulinge, aber später möchte man sehr wahrscheinlich auch andere beliebte Kryptos erwerben, wie z. B. Ethereum, BNB, XRP, oder auch USDT. In diesem Fall brauchst du Zugang zu einer Börse, die in dieser Hinsicht möglichst viel Auswahl bietet – sowohl für Kryptowährungen wie auch Handelspaare. Eine großes Angebot an Handelspaaren bietet dir erweiterte Handelsmöglichkeiten.

2.3 Produkte 

Was sind deine Absichten beim Kauf von Bitcoin oder anderer Kryptowährungen? Möchtest du einfach kaufen und HODLen, oder hast du mehr vor mit deinen Kryptos? Viele der größeren Börsen haben umfangreiche Ökosysteme um sich herum geschaffen, die zusätzliche Produkte anbieten, wie z. B. Krypto-Debitkarten, Vermögensverwaltung und -schutz, Tradingservices und weitere Finanzdienstleistungen, die dein Kryptoerlebnis und deine Verdienstmöglichkeiten noch zusätzlich erweitern sollen. Nachdem du deine ersten Kryptos gekauft hast, entscheidest du dich vielleicht für HODLen und Staken, oder fürs Traden und zusätzliches Verdienen. Wie deine Pläne auch aussehen mögen, solltest du in jedem Fall sicherstellen, dass du eine Börse wählst, die deine gewünschten Produktlösungen anbietet.

3. Gebühren und Verdienstmöglichkeiten

Die Hintergründe der Benutzer, die sich auf einer Börse registrieren, sind verschieden, aber deren Ziel ist meist das gleiche: investieren und einen Gewinn erzielen. Um dein Ertragspotenzial zu maximieren, ist es wichtig, eine Börse mit fairer und transparenter Gebührenordnung, profitablen Produkten und einem großzügigen Rückvergütungssystem auszuwählen.

3.1 Gebühren und Empfehlungsprovisionen 

Gebühren sind die primäre Einnahmequelle von Kryptobörsen. Jedes Mal, wenn du einen Trade oder eine Transaktion tätigst, wirst du dafür wahrscheinlich eine Gebühr gemäß der Gebührenordnung der jeweiligen Börse bezahlen. Allgemein akzeptable Maker-/Taker-Gebühren (bzw. für Kauf-/Verkaufs-Ordergebühren) dürften zwischen 0,1% und 0,2% liegen. Für Einzahlungen erheben die meisten Börsen keine und für Auszahlungen nur niedrige Gebühren, was aber von der jeweiligen Plattform abhängig ist. Manche Börsen zahlen einen Teil der Gebühren als Empfehlungsprovisionen an Benutzer zurück, die die Börse an Freunde weiterempfehlen und diese sich registriert haben. Falls du hohe Volumina handelst, solltest du VIP-Programme in Betracht ziehen, die Gebührensenkungen und andere Vorteile innerhalb jeweiligen Börse beinhalten.

3.2 Verdienstmöglichkeiten

Mit dem Wachstum des Kryptowährungsmarktes und der Entwicklung zugehöriger Dienstleistungen geht es beim Investieren in Kryptos mittlerweile um mehr als reines Handeln und Aufbewahren. Verschiedene Services ermöglichen dir, deine Kryptobestände zu nutzen und deine Gewinne mit einer Reihe von Produkten mit unterschiedlichen Risikoprofilen zu erhöhen. Die von dir gewählte Börse sollte solche Produkte mit attraktiven Verdienstmöglichkeiten anbieten, wie z. B. Sparanlagen, Staking, Darlehen, Futures- und Margin-Trading. Besonders moderne Börsen bieten zudem eine neue Form von Finanzdienstleistung, sogenanntes DeFi (dezentralisiertes Finanzwesen) an. Regelmäßig von einer Börse veranstaltete Wettbewerbe und Verlosungen runden das Ganze ab.

4. Reputation und Erfolgsbilanz

Nachdem du sichergestellt hast, dass die von dir ausgesuchte Börse sicher ist, deine Bedürfnisse erfüllt und faire Bedingungen anbietet, geht es daran, deren Reputation und Systeme zu überprüfen. Sich auf einer Börse zu registrieren und ihr dort sein schwer verdientes Geld einzuzahlen erfordert Vertrauen. Bevor du dein Geld an eine Börse transferierst, musst du immer deren Reputation, bisherige Sicherheitsvorfälle oder Skandale, rechtliche und regulierungsbehördliche Probleme sowie die Systemleistung prüfen.

4.1 Reputation

Die Reputation ist einer der entscheidendsten Faktoren hinsichtlich des Erfolgs einer Kryptowährungsbörse. Börsenbetreiber wissen das sehr wohl und ein seriöses Unternehmen unternimmt daher alles Mögliche, um seinen Namen und seine Benutzer zu schützen. Eine der einfachsten Möglichkeiten, eine Börse zu evaluieren, ist, sich anzusehen, was die Community und die Follower in den sozialen Medien sagen. Du kannst auch im Google-News-Bereich nach dem Namen einer Börse suchen, um Medienberichte dazu zu finden. Wer ist der CEO und das Team hinter der Börse? Das Team einer Börse sollte stets auf das Feedback aus der Community hören.

4.2 Erfolgsbilanz

Taten sprechen lauter als Worte. Suche auf Google und in den sozialen Medien wie Twitter, Facebook, oder Reddit nach aktuellen Hacks, Gerichtsverfahren oder regulierungsbehördlichen Problemen im Zusammenhang mit der von dir gewählten Börse. Dem Bitcoin-Sprichwort „Nicht vertrauen, sondern verifizieren“ getreu ist es zudem wichtig, diese Resultate über mehrere Quellen hinweg zu vergleichen. Hüte dich vor FUD.

4.3 Systemleistung 

Eine Börse sollte zuverlässig sein und volatilen Marktbewegungen standhalten können sowie eine hohe Benutzeraktivität und liquide Märkte bieten, die dir ermöglichen, Trades schnell auszuführen. 

Nicht alle Börsen machen diese Informationen öffentlich verfügbar, aber du solltest stets versuchen, Leistungsdaten zur Matching-Engine zu finden. Diese Daten sagen dir, wie viele Trades eine Börse pro Sekunde ausführen kann. Besuche anschließend die sozialen Medien oder den Blog einer Börse, um die Häufigkeit von Wartungsarbeiten und Systemausfällen einschätzen zu können.

5. Erlebnis, Zufriedenheit und Bildung von Benutzern

Die von dir gewählte Börse muss zuverlässig, einfach zu bedienen und intuitiv sein. Kann die Börse ein großes Handelsvolumen während volatiler Marktbewegungen verkraften? Bietet die Benutzeroberfläche ein reibungsloses Erlebnis? Niemand möchte Zeit, in der man Geld verdienen könnte, damit verbringen, Menüs nach Funktionen und Buttons abzusuchen.

5.1 Benutzererlebnis

Da du die Benutzeroberfläche deiner Börse relativ oft wirst bedienen müssen, ist es empfehlenswert, dass du vorher sicherstellst, dass dir Optik und Flow davon zusagen. Lade die App der Börse herunter oder erkunde die Website. Mache dich mit der Benutzeroberfläche vertraut. Ist sie intuitiv und klar strukturiert? Ist das Farbschema für deine Augen angenehm?

5.2 Kundendienst und Benutzerzufriedenheit

Bitcoin legt keine Pausen ein. Der Kryptowährungsmarkt ist 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, geöffnet – ohne Unterbrüche. Die Chancen stehen also gut, dass du irgendwann Unterstützung bei etwas brauchen wirst. Schaue dir Bewertungen zum Kundendienst und zur Benutzerzufriedenheit an, um herauszufinden, wie verlässlich das Team einer Börse ist, falls du Schwierigkeiten haben solltest. Halte Ausschau nach einer Börse, die über einen 24/7-Kundendienst, an 365 Tagen im Jahr, mit hoher Antwortgeschwindigkeit und Erfolgsquote hinsichtlich Problemlösung verfügt. Globale Börsen bieten oft Support in verschiedenen Sprachen an, daher solltest du beachten, ob deine bevorzugte Sprache ebenfalls unterstützt wird.

5.3 Bildungshilfe

Wenn du es bis zu diesem Punkt geschafft und eine Börse gefunden hast, die alle Kriterien erfüllt, dann kannst du noch nach diesem weiteren Vorteil Ausschau halten: eine Informationsquelle mit unvoreingenommenen und aktuellen Wissensinhalten, um dich weiter in Sachen Kryptowährungen bilden zu können. Obwohl es der letzte Punkt auf dieser Liste ist, ist Kryptowissen ein äußerst wichtiger Teil einer sicheren und profitablen Kryptoerfahrung. Eine Börse sollte dir reihenweise Informationsmaterialien zur Verfügung stellen, mit denen zu mehr über Sicherheit, Trading, Finanzwesen, Kryptos und Ähnlichem lernen kannst.

Zusammenfassung

Es ist keine einfache Aufgabe, eine Börse zu finden, die die meisten dieser Kriterien erfüllt – und nur wenige erfüllen alle davon. Dennoch ist es klug, genügend Zeit in diese Recherche zu investieren, bevor du dein Geld jemandem anvertraust. In den kommenden Monaten wird eine große Anzahl Kryptoneulinge in die Märkte strömen. Du solltest also nicht zögern, diesen Artikel mit deinen Freunden in den sozialen Medien zu teilen.

Auf Binance registrieren

Als eine der wenigen Optionen, die alle Kriterien erfüllt, möchten wir dich dazu einladen, Binance.com beizutreten. Als weltweit größte Kryptobörse nach Handelsvolumen, mit Unterstützung von 26 Sprachen, bieten wir dir ein unvergleichliches Ökosystem aus Kryptoprodukten und -services. Wir bieten diverse Ein- und Auszahlungmethoden, eine weitreichende Auswahl an Handelspaaren, niedrige Gebühren, eine unschlagbare Matching-Engine und 24/7-Kundendienst in 11 Sprachen an. Handle unterwegs mit der Binance App oder nutze die Leistungsfähigkeit von Binance Desktop

Registriere dich noch heute auf Binance!