Exchange
Blockchain und Kryptobörse
Academy
Blockchain- und Kryptowährungswissen
Broker
Trading-Terminal-Lösungen
Charity
Charity
Cloud
Kryptobörsen für Unternehmen
DEX
Schnelle und sichere dezentrale Kryptobörse
Labs
Inkubator für Top-Blockchain-Projekte
Launchpad
Token Launch-Plattform
Research
Analysen und Berichte für institutionelle Anleger
Trust Wallet
Offizielle Krypto-Wallet von Binance
Kryptos kaufen
Märkte
Tauschen
Der einfachste Weg zu traden
Klassisch
Einfache und leicht zu bedienende Benutzeroberfläche
Fortgeschritten
Voller Zugang zu allen Trading-Tools
Margin
Gewinne durch Hebelwirkung maximieren
P2P
Banküberweisung und >100 Optionen
Stock Token
New
Tokenisierte Aktien mit Kryptos handeln
Traden
NFT
Zum Herunterladen der App für iOS & Android scannen
Herunterladen
English
USD
Binance-Blog
Nachrichten und Updates von der weltweit führenden Kryptowährungsbörse
Bitcoin kaufen – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung!
2020-12-7

Warum sollte man Bitcoin kaufen? Mit ihm begann 2009 der Ausflug in die Welt der Kryptowährungen: der Bitcoin. Er ist die bekannteste Kryptowährung, die sich gegenüber allen anderen stark durchgesetzt hat. Es handelt sich um eine digitale Währung, die auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystems nicht physisch gedruckt werden kann, sondern elektronisch geschürft oder „gemined“ wird. Geldscheine regieren die Finanzwelt und sind Grundlage des heutigen Zahlungsverkehrs und Banken organisieren den Zahlungsverkehr. 

Gleichzeitig verliert unser Geld kontinuierlich an Wert und Bedeutung, wobei insbesondere in einer Finanzkrise die Wertigkeit und die Beständigkeit der Fiatwährungen infrage gestellt wird. Dies scheint die Gelegenheit, um Bitcoin zu kaufen und eine alternative Geldanlage zu haben. Nichtsdestotrotz schenken die meisten Menschen Kryptowährungen keine Beachtung und prognostizieren deren Untergang, wohingegen andere ihr unglaubliches Potenzial erkennen, das Finanzwesen völlig neu zu definieren. 

Der folgende Artikel bietet Ihnen einen Wegweiser, wie Sie Schritt für Schritt Bitcoin kaufen können. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Bitcoin ist die weltweit führende Kryptowährung und funktioniert auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystem; Zahlungen sind kryptografisch legitimiert. 

  • Bitcoin-Transaktionen sind zwar nachweisbar, aber Empfänger und Sender nicht.

  • Du kannst Bitcoin als Zahlungsmittel für verschiedene Dienstleistungen und Waren nutzen.

  • Wer Gewinne durch Bitcoin erzielt, muss ab 600 Euro Einkommensteuer zahlen.

  • Werden die Bitcoins mindestens 12 Monate gehalten, sind die Gewinne steuerfrei.

  • Bitcoin kaufen, kann man mit Fiatwährungen wie Euro und Dollar auf allen größeren Handelsbörsen; selbstverständlich auch bei Binance. 

  • Mit Bitcoin kannst du in feste und flexible Sparprodukte investieren und Zinsen verdienen. 

  • Der Bitcoin ist sehr volatil, daher sollte man sich mithilfe unseres Ratgebers vorher gut in die Thematik einlesen und die Risiken abwägen.  


Was sind Kryptowährungen?

Die erste Kryptowährung - der Bitcoin - wurde von Satoshi Nakamoto ins Leben gerufen.  Bei Kryptowährungen wie dem Bitcoin oder Ether handelt es sich um ein digitales Tauschmittel, das ohne einen Dritten erwerbbar ist. Sie besitzen ein kryptografisch abgesichertes Protokoll, welches von der Blockchain genutzt wird. Die Blockchain-Technologie und die Tatsache, dass die Kryptowährungen durch einen Algorithmus begrenzt, fälschungssicher und nicht manipulierbar sind, macht das Handeln und Kaufen von Bitcoin sicher. Ferner ermöglichen Kryptowährungen digitale und globale Transaktionen zu jeder Uhrzeit und dies zu geringeren Gebühren als es bei Transaktionen mit Fiatwährungen meist der Fall ist. 


Was ist Bitcoin?

Der Bitcoin (kurz: BTC) ist die bekannteste Kryptowährung, die sich anfangs gegenüber allen anderen stark durchgesetzt hatte. Auch heute ist der Bitcoin noch die weltweit führende Kryptowährung. Es handelt sich beim Bitcoin um eine digitale Währung, die nicht physisch gedruckt werden kann, sondern elektronisch geschürft oder 'gemined' wird. Dieser Prozess wird Mining oder Bitcoin-Mining genannt. 

Bitcoin sind begrenzt. Ebenso wie das Gold sind auch Bitcoins nur begrenzt verfügbar, daher nennt man es auch das digitale Gold. Das Bitcoin-Protokoll legt ein Maximum von 21 Millionen Bitcoins fest. Der Bitcoin kann in kleinere Teile, bis maximal ein Hundert Millionstel, aufgeteilt werden (z.B. 0.001 BTC), welche wiederum Satoshi heißen. 

Bitcoins sind von einem zentralen Bankwesen losgelöst, daher sind Transaktionen zwischen Sender und Empfänger möglich, ohne dass die Bank als Mittelsmann im Spiel ist. Ebenso wie andere Kryptowährungen wird der Bitcoin nicht staatlich kontrolliertAbgesichert sind die Vermögenswerte durch die Kryptografie, wobei die Blockchain als Netzwerk die Basis für jegliche Transaktionen ist, welche wiederum in der Datenbank zusammengefasst und an die Blöcke gehängt werden. Aufgrund der kryptografischen Verkettung ist die Blockchain und demzufolge auch die Kryptowährung selbst vor nachträglichen Manipulationen geschützt.


Was kann man mit den gekauften Bitcoins machen? 

Bitcoin dienen einerseits als digitale Währung, um Trading-Geschäfte durchzuführen und andererseits als Zahlungsmittel, um Dienstleistungen und Waren zu bezahlen oder Spenden zu tätigen. Beispielsweise kannst du auf Wikipedia oder bei Greenpeace Bitcoin spenden oder in vielen Großstädten wie Berlin mit Bitcoin einkaufen und in Restaurants bezahlen. Was du allerdings noch nicht mit Bitcoin bezahlen kannst, sind deine Steuern. 


Bitcoins anlegen mit Binance-Savings – flexible und feste Sparprodukten  

Im Rahmen der Binance-Savings gibt es flexible und feste Sparprodukte, die das Pendant zum klassischen Sparbuch darstellen. Allerdings sind die Zinssätze deutlich höher als bei einem traditionellen Sparbuch. Bei den flexiblen Sparprodukten handelt es sich um Binance-Savings mit flexiblen Laufzeiten, bei welchen die Assets sofort auf das Konto überwiesen werden und das Geld jederzeit ein- bzw. ausgezahlt werden kann. Wer seine Bitcoins eine gewisse Zeit halten möchte und die notwendige Flexibilität nicht benötigt, kann feste Sparprodukte wählen und Bitcoin mit fester Laufzeit anlegen, um dadurch von höheren Zinsen zu profitieren. 

Um in Sparprodukte zu investieren, musst du zunächst Bitcoin kaufen, um Zinsen zu erhalten. Der Zinssatz wird auf Basis der letzten sieben Tage berechnet und mit 365 multipliziert, damit der übliche Jahreszins ermittelt werden kann. Die Zinssätze für den Bitcoin liegen aktuell bei 0,71 %. Andere Kryptowährungen kommen sogar auf bis zu 3,85 %.     

Die Bitcoin-Transaktion 

Damit Bitcoins gesendet werden können, muss eine Transaktion mit einem privaten Schlüssel unterzeichnen werden. Nach dem eine Transaktion veranlasst wurde, werden die Bitcoins vom Sender zum Empfänger gesendet. Dabei gehen die Daten durch die Knotenpunkte der Blockchain und sobald eine spezifische Anzahl an Bitcoin-Clients die Transaktion gemeldet hat, gilt sie als abgeschlossen. Das Besondere an dieser Technologie ist es, dass es unmöglich ist eine Transaktion zu manipulieren – d.h. einen Betrag mehrfach zu buchen oder einen Bitcoin zu senden, der nicht existiert. Die Transaktion ist dabei nachweisbar, jedoch nicht die Identität des Senders und Empfängers. 

Wenn du also einige Bitcoins schickst, dann beinhaltet die Transaktion 3 wesentliche Informationen

  1. Input: Vermerk darüber, welche Absenderadresse die Bitcoins zuvor geschickt hatte. 

  2. Anzahl: Die Höhe der Bitcoins, die du geschickt hast. 

  3. Output: Die Bitcoin-Adresse des Empfängers.  


Worauf muss man achten? 

Grundsätzlich sollte jeder Bitcoin-Trader wissen, dass die meisten Kryptowährungen äußerst volatil sind, d.h. der Bitcoin-Kurs ist großen Schwankungen ausgesetzt. Daher sollte man nur Bitcoin kaufen, wenn man das Geld tatsächlich zur Verfügung hat und nicht für lebensnotwendige Ausgaben benötigt. Obschon sich der Bitcoin in den letzten Monaten und Jahren stabilisiert hat und im Vergleich zu vorher lediglich kleineren Schwankungen von 2000 Euro ausgesetzt war, gehen Trader dennoch ein Risiko ein, dessen sie sich bewusst sein müssen und sollten. Wir empfehlen dir daher, unseren Ratgeber zu lesen, bevor du mit dem Trading beginnst. Wer sich ausführlich über Risiken und Chancen des Bitcoin-Kaufs informiert, minimiert das Risiko um ein Vielfaches. Möchtest du Vermögen aufbauen, benötigst du auch ein wenig Geduld und solltest dir die Binance Sparprodukte (Binance Savings) einmal genauer anschauen, denn mithilfe von festen und flexiblen Sparprodukten kannst du Zinsen erwirtschaften. 

Was muss ich beachten, bevor ich Bitcoin kaufen kann? Nachdem du dir über das Risiko und die Chancen des Tradings mit Bitcoin bewusst geworden bist, musst du auf Handelsbörsen Bitcoin kaufen und kannst dir auch ein Bitcoin-Wallet zulegen. Für das Trading oder die Nutzung der Binance Sparprodukte solltest du jedoch genügend Bitcoin auf deinem Guthabenkonto lassen. 


Welche Bitcoin-Wallets gibt es?

In einem Bitcoin-Wallet werden die privaten Schlüssel aufbewahrt. Dieser benötigt der Nutzer des Wallets, um Zugriff auf die Bitcoin-Adresse zu erhalten und Guthaben zu empfangen oder zu senden. In Abhängigkeit mit dem Verwendungszweck, der Verfügbarkeit und dem Wert der Kryptowährungen, muss der Nutzer entscheiden welches Wallet für seine Zwecke das richtige Tool ist. Es gibt unterschiedliche Wallets und verschiedene Möglichkeiten die Kryptowährungen sicher aufzubewahren:

  • Mobile-Wallet: Wenn du deine Kryptowährungen als Zahlungsmittel einsetzen möchtest, eignet sich ein Mobile-Wallet. Möchte man seine Coins jederzeit als Zahlungsmittel verfügbar haben, sollte man eine Mobile App wählen. Jedoch bietet es in puncto Sicherheit nicht genügend Schutz, daher sollte man große Summen nicht auf einem Mobile-Wallet halten. 

  • Online-Wallet: Dies sind webbasierte Wallets, die auf Kryptobörsen wie Binance integriert sind. Nutzer können Bitcoin kaufen und aufbewahren. In diesem Fall sind die Coins jederzeit für das Trading und Anlegen in Finanzprodukte verfügbar. 

  • Desktop-Wallet: Sicher sind vor allem Desktop-Wallets wie Armory, jedoch sind sie für Anfänger nicht leicht zu bedienen und benötigen Ressourcen, da sie die mehrere Gigabyte große Blockchain herunterladen. Wer nicht ausreichend Rechenkapazität und Speicherplatz hat, kann das ressourcensparende Desktop-Wallet Electrum nutzen. Für Mac OS X gibt es Hive mit vielen Features und einem App-Store, der Zugriff auf verschiedene Bitcoin-Services ermöglicht. Ansonsten gibt es noch das MultiBit oder das DarkWallet, welches ein Höchstmaß an Anonymität bietet. 

  • Hardware-Wallet: Hardware-Wallets wie Ledger USB-Wallet unterstützten viele Währungen und gelten als die sicherste Aufbewahrung für Kryptowährungen


Wie und wo kann ich Bitcoin kaufen? 

Wie du deine gekauften Bitcoins sicher aufbewahren kannst und warum du genügend Bitcoin in deinem Online-Wallet auf Binance haben solltest, um traden und anlegen zu können, haben wir dir nun kurz erläutert. Wo du deine Bitcoins kaufen kannst, beantwortet sich fast von selbst, denn hier bei Binance bist du bei der größten Kryptowährungsbörse der Welt. Allerdings musst du dich zunächst fragen, welchen Zweck der Kauf erfüllen soll. Möchtest du Bitcoin kaufen, um sie lediglich als digitales Zahlungsmittel einzusetzen oder möchtest du Gewinne durch das Bitcoin-Trading oder andere Finanzprodukte erzielen? Dient der Kauf von Bitcoins dem Spekulationsgeschäft und der Geldanlage, dann bist du bei uns genau richtig. Binance hat die größte Auswahl an Kryptowährungen und bietet darüber hinaus vielfältige Anlage- und Handelsmöglichkeiten. 


Schritt-für-Schritt-Anleitung mit der du in nur wenigen Minuten deine ersten Bitcoins kaufst!

Möchtest du Bitcoin kaufen, dann musst du dich zunächst bei Binance anmelden oder über diesen Weg nach Eingabe der notwendigen Parameter eine Anmeldung vornehmen. Auf der linken Seite siehst du den aktuellen Bitcoin-Kurs und auf der rechten Seite kannst du nach Eingabe des Geldbetrags und nach Wahl des gewünschten Assets den Kaufprozess starten. In unserem Beispiel möchten wir für 100 Euro Bitcoins kaufen und mit Kreditkarte oder Bankkarte bezahlen. Nach Eingabe der Werte wirst du zu einem Anmeldeformular weitergeleitet.




Schritt 1: Anmeldung

Melde dich wie gewohnt mit deiner Handynummer oder deiner E-Mail-Adresse an und fahre fort. 



Schritt 2: Geld einzahlen

Nachdem du dich angemeldet hast, kannst du mit Fiatwährungen, wie beispielsweise Euros oder Dollar, Bitcoin kaufen. Solltest du nach der Anmeldung nicht automatisch auf die entsprechende Seite weitergeleitet worden sein, um die Bitcoins zu kaufen, kannst du über die Menüauswahl dorthin gelangen. Durch die Einzahlung füllst du dein Binance-Guthaben von deinem Bankkonto mit einer SEPA-Überweisung oder Kreditkartenzahlung auf und deinem Binance-Konto wird der Gegenwert in Bitcoins gutgeschrieben. 


Besitzt du eine Advcash- oder Etana-Konto, dann fallen für die Einzahlung keine Gebühren an. Für Einzahlungen mit Visa- oder Mastercard werden 1,8 % Gebühr und für SEPA-Banküberweisungen 0,50 Euro als Gebühr berechnet.  

Schritt 3a: Mit Banküberweisung Bitcoin kaufen

Nachdem man links die Währung und Art der Karteneinzahlung gewählt hat sowie auf der rechten Seite den gewünschten Betrag eingetragen hat, werden die Gebühren berechnet und man kann den Vorgang durch das Klicken auf „weiter“ fortführen.




Anschließend erhält man die Überweisungsdaten und den Code, um das Geld an Binance zu überweisen. 



Ferner müssen einige Aspekte bei der Überweisung beachtet werden, die in einer Hinweisbox näher erläutert werden. Bitte beachte alle Hinweise.





Schritt 3b: Mit Kreditkarte Bitcoin kaufen

Möchte man Bitcoin mit Kreditkarte (Visa, Mastercard) kaufen, muss man alle notwendigen Angaben machen (siehe Schritt 3a), aber links die Zahlungsmethode ändern. Dadurch wird man im nächsten Schritt zu einem Fenster weitergeleitet, in welchem man seine Kreditkartendaten und die Rechnungsadresse eingeben muss.




Fazit

Bitcoin kaufen ist im Grunde genommen relativ einfach und nach wenigen Minuten ist die Transaktion bereits durchgeführt. Wer ein Binance-Konto hat, kann mit nur wenigen Klicks Bitcoins kaufen. Wer Bitcoins kaufen und mit ihnen traden möchte, sollte sich jedoch vorher ausführlich informieren, welche Chancen und Risiken beim Trading bestehen. Eine interessante Alternative zum klassischen Trading sind jedoch die neuen lukrativen Finanzanlageprodukte von Binance, die eine genauere Betrachtung wert sind. 


FAQ

  • Wo kann ich Bitcoin kaufen? 

    • Bitcoin kann man auf Kryptowährungsbörsen wie Binance, der weltweit größten Handelsbörse, kaufen. 

  •  Wie kann man Bitcoin kaufen?

    • Bitcoin kann man mit gängigen Währungen wie dem Dollar oder Euro durch verschiedene Zahlungsmethoden (PayPal, Kreditkarte, Banküberweisung) kaufen.

  • Wann kauft man am besten Bitcoin?

    • Sofern man nicht auf fallende Kurse spekuliert (BTC shorten), ist es am besten BTC zum tiefsten Preis zu erwerben. Häufig wird dieser Tiefpunkt am Freitagmorgen um 6 AM UTC erreicht. 

  • Was muss ich beim Kaufen von Bitcoin beachten?

    • Bitte berücksichtige immer, dass der Bitcoin, ebenso wie die meisten anderen Kryptowährungen, sehr volatil ist und du dein Geld auch verlieren kannst. 

  • Wird der Bitcoin-Kurs in Zukunft steigen? 

    • Das kann niemand gewiss sagen. Der BTC hat sich in den letzten Jahren stabil eingependelt und laut Prognosen wird in der Zukunft mit steigenden BTC-Kursen gerechnet. Informiere dich und sei dir stets der Chancen und Risiken bewusst und wäge sie gegeneinander ab, bevor du mit dem Trading beginnst.


Binance-Blog
Nachrichten und Updates von der weltweit führenden Kryptowährungsbörse
Dec 07
2020
Bitcoin kaufen – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung!

Warum sollte man Bitcoin kaufen? Mit ihm begann 2009 der Ausflug in die Welt der Kryptowährungen: der Bitcoin. Er ist die bekannteste Kryptowährung, die sich gegenüber allen anderen stark durchgesetzt hat. Es handelt sich um eine digitale Währung, die auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystems nicht physisch gedruckt werden kann, sondern elektronisch geschürft oder „gemined“ wird. Geldscheine regieren die Finanzwelt und sind Grundlage des heutigen Zahlungsverkehrs und Banken organisieren den Zahlungsverkehr. 

Gleichzeitig verliert unser Geld kontinuierlich an Wert und Bedeutung, wobei insbesondere in einer Finanzkrise die Wertigkeit und die Beständigkeit der Fiatwährungen infrage gestellt wird. Dies scheint die Gelegenheit, um Bitcoin zu kaufen und eine alternative Geldanlage zu haben. Nichtsdestotrotz schenken die meisten Menschen Kryptowährungen keine Beachtung und prognostizieren deren Untergang, wohingegen andere ihr unglaubliches Potenzial erkennen, das Finanzwesen völlig neu zu definieren. 

Der folgende Artikel bietet Ihnen einen Wegweiser, wie Sie Schritt für Schritt Bitcoin kaufen können. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Bitcoin ist die weltweit führende Kryptowährung und funktioniert auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystem; Zahlungen sind kryptografisch legitimiert. 

  • Bitcoin-Transaktionen sind zwar nachweisbar, aber Empfänger und Sender nicht.

  • Du kannst Bitcoin als Zahlungsmittel für verschiedene Dienstleistungen und Waren nutzen.

  • Wer Gewinne durch Bitcoin erzielt, muss ab 600 Euro Einkommensteuer zahlen.

  • Werden die Bitcoins mindestens 12 Monate gehalten, sind die Gewinne steuerfrei.

  • Bitcoin kaufen, kann man mit Fiatwährungen wie Euro und Dollar auf allen größeren Handelsbörsen; selbstverständlich auch bei Binance. 

  • Mit Bitcoin kannst du in feste und flexible Sparprodukte investieren und Zinsen verdienen. 

  • Der Bitcoin ist sehr volatil, daher sollte man sich mithilfe unseres Ratgebers vorher gut in die Thematik einlesen und die Risiken abwägen.  


Was sind Kryptowährungen?

Die erste Kryptowährung - der Bitcoin - wurde von Satoshi Nakamoto ins Leben gerufen.  Bei Kryptowährungen wie dem Bitcoin oder Ether handelt es sich um ein digitales Tauschmittel, das ohne einen Dritten erwerbbar ist. Sie besitzen ein kryptografisch abgesichertes Protokoll, welches von der Blockchain genutzt wird. Die Blockchain-Technologie und die Tatsache, dass die Kryptowährungen durch einen Algorithmus begrenzt, fälschungssicher und nicht manipulierbar sind, macht das Handeln und Kaufen von Bitcoin sicher. Ferner ermöglichen Kryptowährungen digitale und globale Transaktionen zu jeder Uhrzeit und dies zu geringeren Gebühren als es bei Transaktionen mit Fiatwährungen meist der Fall ist. 


Was ist Bitcoin?

Der Bitcoin (kurz: BTC) ist die bekannteste Kryptowährung, die sich anfangs gegenüber allen anderen stark durchgesetzt hatte. Auch heute ist der Bitcoin noch die weltweit führende Kryptowährung. Es handelt sich beim Bitcoin um eine digitale Währung, die nicht physisch gedruckt werden kann, sondern elektronisch geschürft oder 'gemined' wird. Dieser Prozess wird Mining oder Bitcoin-Mining genannt. 

Bitcoin sind begrenzt. Ebenso wie das Gold sind auch Bitcoins nur begrenzt verfügbar, daher nennt man es auch das digitale Gold. Das Bitcoin-Protokoll legt ein Maximum von 21 Millionen Bitcoins fest. Der Bitcoin kann in kleinere Teile, bis maximal ein Hundert Millionstel, aufgeteilt werden (z.B. 0.001 BTC), welche wiederum Satoshi heißen. 

Bitcoins sind von einem zentralen Bankwesen losgelöst, daher sind Transaktionen zwischen Sender und Empfänger möglich, ohne dass die Bank als Mittelsmann im Spiel ist. Ebenso wie andere Kryptowährungen wird der Bitcoin nicht staatlich kontrolliertAbgesichert sind die Vermögenswerte durch die Kryptografie, wobei die Blockchain als Netzwerk die Basis für jegliche Transaktionen ist, welche wiederum in der Datenbank zusammengefasst und an die Blöcke gehängt werden. Aufgrund der kryptografischen Verkettung ist die Blockchain und demzufolge auch die Kryptowährung selbst vor nachträglichen Manipulationen geschützt.


Was kann man mit den gekauften Bitcoins machen? 

Bitcoin dienen einerseits als digitale Währung, um Trading-Geschäfte durchzuführen und andererseits als Zahlungsmittel, um Dienstleistungen und Waren zu bezahlen oder Spenden zu tätigen. Beispielsweise kannst du auf Wikipedia oder bei Greenpeace Bitcoin spenden oder in vielen Großstädten wie Berlin mit Bitcoin einkaufen und in Restaurants bezahlen. Was du allerdings noch nicht mit Bitcoin bezahlen kannst, sind deine Steuern. 


Bitcoins anlegen mit Binance-Savings – flexible und feste Sparprodukten  

Im Rahmen der Binance-Savings gibt es flexible und feste Sparprodukte, die das Pendant zum klassischen Sparbuch darstellen. Allerdings sind die Zinssätze deutlich höher als bei einem traditionellen Sparbuch. Bei den flexiblen Sparprodukten handelt es sich um Binance-Savings mit flexiblen Laufzeiten, bei welchen die Assets sofort auf das Konto überwiesen werden und das Geld jederzeit ein- bzw. ausgezahlt werden kann. Wer seine Bitcoins eine gewisse Zeit halten möchte und die notwendige Flexibilität nicht benötigt, kann feste Sparprodukte wählen und Bitcoin mit fester Laufzeit anlegen, um dadurch von höheren Zinsen zu profitieren. 

Um in Sparprodukte zu investieren, musst du zunächst Bitcoin kaufen, um Zinsen zu erhalten. Der Zinssatz wird auf Basis der letzten sieben Tage berechnet und mit 365 multipliziert, damit der übliche Jahreszins ermittelt werden kann. Die Zinssätze für den Bitcoin liegen aktuell bei 0,71 %. Andere Kryptowährungen kommen sogar auf bis zu 3,85 %.     

Die Bitcoin-Transaktion 

Damit Bitcoins gesendet werden können, muss eine Transaktion mit einem privaten Schlüssel unterzeichnen werden. Nach dem eine Transaktion veranlasst wurde, werden die Bitcoins vom Sender zum Empfänger gesendet. Dabei gehen die Daten durch die Knotenpunkte der Blockchain und sobald eine spezifische Anzahl an Bitcoin-Clients die Transaktion gemeldet hat, gilt sie als abgeschlossen. Das Besondere an dieser Technologie ist es, dass es unmöglich ist eine Transaktion zu manipulieren – d.h. einen Betrag mehrfach zu buchen oder einen Bitcoin zu senden, der nicht existiert. Die Transaktion ist dabei nachweisbar, jedoch nicht die Identität des Senders und Empfängers. 

Wenn du also einige Bitcoins schickst, dann beinhaltet die Transaktion 3 wesentliche Informationen

  1. Input: Vermerk darüber, welche Absenderadresse die Bitcoins zuvor geschickt hatte. 

  2. Anzahl: Die Höhe der Bitcoins, die du geschickt hast. 

  3. Output: Die Bitcoin-Adresse des Empfängers.  


Worauf muss man achten? 

Grundsätzlich sollte jeder Bitcoin-Trader wissen, dass die meisten Kryptowährungen äußerst volatil sind, d.h. der Bitcoin-Kurs ist großen Schwankungen ausgesetzt. Daher sollte man nur Bitcoin kaufen, wenn man das Geld tatsächlich zur Verfügung hat und nicht für lebensnotwendige Ausgaben benötigt. Obschon sich der Bitcoin in den letzten Monaten und Jahren stabilisiert hat und im Vergleich zu vorher lediglich kleineren Schwankungen von 2000 Euro ausgesetzt war, gehen Trader dennoch ein Risiko ein, dessen sie sich bewusst sein müssen und sollten. Wir empfehlen dir daher, unseren Ratgeber zu lesen, bevor du mit dem Trading beginnst. Wer sich ausführlich über Risiken und Chancen des Bitcoin-Kaufs informiert, minimiert das Risiko um ein Vielfaches. Möchtest du Vermögen aufbauen, benötigst du auch ein wenig Geduld und solltest dir die Binance Sparprodukte (Binance Savings) einmal genauer anschauen, denn mithilfe von festen und flexiblen Sparprodukten kannst du Zinsen erwirtschaften. 

Was muss ich beachten, bevor ich Bitcoin kaufen kann? Nachdem du dir über das Risiko und die Chancen des Tradings mit Bitcoin bewusst geworden bist, musst du auf Handelsbörsen Bitcoin kaufen und kannst dir auch ein Bitcoin-Wallet zulegen. Für das Trading oder die Nutzung der Binance Sparprodukte solltest du jedoch genügend Bitcoin auf deinem Guthabenkonto lassen. 


Welche Bitcoin-Wallets gibt es?

In einem Bitcoin-Wallet werden die privaten Schlüssel aufbewahrt. Dieser benötigt der Nutzer des Wallets, um Zugriff auf die Bitcoin-Adresse zu erhalten und Guthaben zu empfangen oder zu senden. In Abhängigkeit mit dem Verwendungszweck, der Verfügbarkeit und dem Wert der Kryptowährungen, muss der Nutzer entscheiden welches Wallet für seine Zwecke das richtige Tool ist. Es gibt unterschiedliche Wallets und verschiedene Möglichkeiten die Kryptowährungen sicher aufzubewahren:

  • Mobile-Wallet: Wenn du deine Kryptowährungen als Zahlungsmittel einsetzen möchtest, eignet sich ein Mobile-Wallet. Möchte man seine Coins jederzeit als Zahlungsmittel verfügbar haben, sollte man eine Mobile App wählen. Jedoch bietet es in puncto Sicherheit nicht genügend Schutz, daher sollte man große Summen nicht auf einem Mobile-Wallet halten. 

  • Online-Wallet: Dies sind webbasierte Wallets, die auf Kryptobörsen wie Binance integriert sind. Nutzer können Bitcoin kaufen und aufbewahren. In diesem Fall sind die Coins jederzeit für das Trading und Anlegen in Finanzprodukte verfügbar. 

  • Desktop-Wallet: Sicher sind vor allem Desktop-Wallets wie Armory, jedoch sind sie für Anfänger nicht leicht zu bedienen und benötigen Ressourcen, da sie die mehrere Gigabyte große Blockchain herunterladen. Wer nicht ausreichend Rechenkapazität und Speicherplatz hat, kann das ressourcensparende Desktop-Wallet Electrum nutzen. Für Mac OS X gibt es Hive mit vielen Features und einem App-Store, der Zugriff auf verschiedene Bitcoin-Services ermöglicht. Ansonsten gibt es noch das MultiBit oder das DarkWallet, welches ein Höchstmaß an Anonymität bietet. 

  • Hardware-Wallet: Hardware-Wallets wie Ledger USB-Wallet unterstützten viele Währungen und gelten als die sicherste Aufbewahrung für Kryptowährungen


Wie und wo kann ich Bitcoin kaufen? 

Wie du deine gekauften Bitcoins sicher aufbewahren kannst und warum du genügend Bitcoin in deinem Online-Wallet auf Binance haben solltest, um traden und anlegen zu können, haben wir dir nun kurz erläutert. Wo du deine Bitcoins kaufen kannst, beantwortet sich fast von selbst, denn hier bei Binance bist du bei der größten Kryptowährungsbörse der Welt. Allerdings musst du dich zunächst fragen, welchen Zweck der Kauf erfüllen soll. Möchtest du Bitcoin kaufen, um sie lediglich als digitales Zahlungsmittel einzusetzen oder möchtest du Gewinne durch das Bitcoin-Trading oder andere Finanzprodukte erzielen? Dient der Kauf von Bitcoins dem Spekulationsgeschäft und der Geldanlage, dann bist du bei uns genau richtig. Binance hat die größte Auswahl an Kryptowährungen und bietet darüber hinaus vielfältige Anlage- und Handelsmöglichkeiten. 


Schritt-für-Schritt-Anleitung mit der du in nur wenigen Minuten deine ersten Bitcoins kaufst!

Möchtest du Bitcoin kaufen, dann musst du dich zunächst bei Binance anmelden oder über diesen Weg nach Eingabe der notwendigen Parameter eine Anmeldung vornehmen. Auf der linken Seite siehst du den aktuellen Bitcoin-Kurs und auf der rechten Seite kannst du nach Eingabe des Geldbetrags und nach Wahl des gewünschten Assets den Kaufprozess starten. In unserem Beispiel möchten wir für 100 Euro Bitcoins kaufen und mit Kreditkarte oder Bankkarte bezahlen. Nach Eingabe der Werte wirst du zu einem Anmeldeformular weitergeleitet.




Schritt 1: Anmeldung

Melde dich wie gewohnt mit deiner Handynummer oder deiner E-Mail-Adresse an und fahre fort. 



Schritt 2: Geld einzahlen

Nachdem du dich angemeldet hast, kannst du mit Fiatwährungen, wie beispielsweise Euros oder Dollar, Bitcoin kaufen. Solltest du nach der Anmeldung nicht automatisch auf die entsprechende Seite weitergeleitet worden sein, um die Bitcoins zu kaufen, kannst du über die Menüauswahl dorthin gelangen. Durch die Einzahlung füllst du dein Binance-Guthaben von deinem Bankkonto mit einer SEPA-Überweisung oder Kreditkartenzahlung auf und deinem Binance-Konto wird der Gegenwert in Bitcoins gutgeschrieben. 


Besitzt du eine Advcash- oder Etana-Konto, dann fallen für die Einzahlung keine Gebühren an. Für Einzahlungen mit Visa- oder Mastercard werden 1,8 % Gebühr und für SEPA-Banküberweisungen 0,50 Euro als Gebühr berechnet.  

Schritt 3a: Mit Banküberweisung Bitcoin kaufen

Nachdem man links die Währung und Art der Karteneinzahlung gewählt hat sowie auf der rechten Seite den gewünschten Betrag eingetragen hat, werden die Gebühren berechnet und man kann den Vorgang durch das Klicken auf „weiter“ fortführen.




Anschließend erhält man die Überweisungsdaten und den Code, um das Geld an Binance zu überweisen. 



Ferner müssen einige Aspekte bei der Überweisung beachtet werden, die in einer Hinweisbox näher erläutert werden. Bitte beachte alle Hinweise.





Schritt 3b: Mit Kreditkarte Bitcoin kaufen

Möchte man Bitcoin mit Kreditkarte (Visa, Mastercard) kaufen, muss man alle notwendigen Angaben machen (siehe Schritt 3a), aber links die Zahlungsmethode ändern. Dadurch wird man im nächsten Schritt zu einem Fenster weitergeleitet, in welchem man seine Kreditkartendaten und die Rechnungsadresse eingeben muss.




Fazit

Bitcoin kaufen ist im Grunde genommen relativ einfach und nach wenigen Minuten ist die Transaktion bereits durchgeführt. Wer ein Binance-Konto hat, kann mit nur wenigen Klicks Bitcoins kaufen. Wer Bitcoins kaufen und mit ihnen traden möchte, sollte sich jedoch vorher ausführlich informieren, welche Chancen und Risiken beim Trading bestehen. Eine interessante Alternative zum klassischen Trading sind jedoch die neuen lukrativen Finanzanlageprodukte von Binance, die eine genauere Betrachtung wert sind. 


FAQ

  • Wo kann ich Bitcoin kaufen? 

    • Bitcoin kann man auf Kryptowährungsbörsen wie Binance, der weltweit größten Handelsbörse, kaufen. 

  •  Wie kann man Bitcoin kaufen?

    • Bitcoin kann man mit gängigen Währungen wie dem Dollar oder Euro durch verschiedene Zahlungsmethoden (PayPal, Kreditkarte, Banküberweisung) kaufen.

  • Wann kauft man am besten Bitcoin?

    • Sofern man nicht auf fallende Kurse spekuliert (BTC shorten), ist es am besten BTC zum tiefsten Preis zu erwerben. Häufig wird dieser Tiefpunkt am Freitagmorgen um 6 AM UTC erreicht. 

  • Was muss ich beim Kaufen von Bitcoin beachten?

    • Bitte berücksichtige immer, dass der Bitcoin, ebenso wie die meisten anderen Kryptowährungen, sehr volatil ist und du dein Geld auch verlieren kannst. 

  • Wird der Bitcoin-Kurs in Zukunft steigen? 

    • Das kann niemand gewiss sagen. Der BTC hat sich in den letzten Jahren stabil eingependelt und laut Prognosen wird in der Zukunft mit steigenden BTC-Kursen gerechnet. Informiere dich und sei dir stets der Chancen und Risiken bewusst und wäge sie gegeneinander ab, bevor du mit dem Trading beginnst.