Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur API
Binance
2018-06-05 09:38

API-DokumentationNicht-offizielle API-Beispiele

Welche Limits gibt es?

Übersicht
Es gibt drei verschiedene Limits (die jederzeit geändert werden können):
  1. Feste Limits
  2. ML-Limits (Maschinelles Lernen)
  3. WAF-Limits (Web Application Firewall)
Feste Limits:
  • 1.200 Anfragegewichtungen („request weight“) pro Minute (bitte beachte, dass dies nicht zwingendermaßen identisch ist mit 1.200 Anfragen)
  • 50 Orders pro 10 Sekunden
  • 160.000 Orders pro 24 Stunden
Unsere festen Limits sind auf dem Endpunkt [/api/v3/exchangeInfo] aufgeführt.
KML-Limits:
Dein Tradingverhalten wird mit dem durchschnittlichen Verhalten aller User verglichen. Sollte es zu sehr vom Durchschnitt abweichen, wirst du für einen bestimmten Zeitraum ausgeschlossen, der von 3 Minuten bis zu 5 Tagen dauern kann.
Angenommen, du hast einen Missbrauchs-Score. Der Score erhöht sich, wenn: 
  • du wiederholt im Orderbuch den besten Brief- oder Geldkurs um einen kleinen Betrag unter- bzw. überbietest („one-up“) oder du wiederholt Frontrunning betreibst
  • du viele Orders in kurzer Zeit erteilst oder stornierst, ohne Trades abzuschließen
  • deine „Konversionsrate“ niedrig ist; die „Konversionsrate“ bezieht sich auf die Anzahl deiner Trades geteilt durch die Summe der Order-Erstellungen und -Stornierungen über einen Zeitraum von 24 Stunden (Anzahl Trades / (Order-Erstellungen + Order-Stornierungen))
  • deine „Gewichtung“ niedrig ist. „Gewichtung“ bezieht sich auf deine Gesamt-Handelsmenge geteilt durch die Summe der Order-Erstellungen und -Stornierungen über einen Zeitraum von 24 Stunden (Gesamt-Handelsmenge / (Order-Erstellungen + Order-Stornierungen))
  • dein Missbrauchs-Score sich beim Handel mit Paaren mit BNB als Basis- oder Kurswährung erhöht
Detaillierte Informationen als die oben genannten werden nicht bereitgestellt. Bitte verfahre nach dem Prinzip von Versuch und Irrtum, um deine ideale Trading-Strategie zu finden, oder diskutiere mit anderen API-Usern über optimale Trading-Strategien.
WAF-Limits:
Wir veröffentlichen keine Details zu unseren WAF-Regeln. Solltest du jedoch einen HTTP 403-Fehler erhalten, bedeutet dies, dass du gegen eine WAF-Regel verstoßen hast. Höchstwahrscheinlich liegt dies an übermäßig häufigen Anfragen innerhalb von 5 Minuten. Falls du jedoch eine Anfrage sendest, die als verdächtig eingestuft wird, kann dies zu einem längerfristigen Ausschluss führen.

Was wird gesperrt, wenn ich die Limits überschreite: die Kontofunktionen, die API-Schlüssel oder die IP-Adresse?

In Bezug auf die festen Limits führt eine Überschreitung der Gesamt-Anfragegewichtungen pro Minute (aktuell 1.200) zur Sperrung der IP-Adresse. Bei den Order-Limits (derzeit 10 pro Sekunde und 100.000 pro 24 Stunden) kommt es auf das Konto an. Wenn das Order-Limit überschritten wurde, können User auch keine neuen Orders auf unserer Website oder unseren Apps mehr erstellen.
Überschreitungen der KML-Limits führen zu Einschränkungen der Kontofunktionen. Wenn ein User davon betroffen ist, erfährt er den Grund und die Dauer der Einschränkung über den Endpunkt【/sapi/v1/account/status】 (siehe unsere API-Dokumentation).
Die WAF-Einschränkungen gelten nur für die IP-Adresse. Normalerweise dauert eine WAF-Sperre 5 Minuten. Wird die Anfrage des Users jedoch als böswillig erachtet, kann die Sperre länger ausfallen.

Mir wurden aufgrund von Limit-Überschreitungen Einschränkungen auferlegt, aber ich habe meinen Code korrigiert. Werden die Einschränkungen nun vorzeitig aufgehoben?

Nein. Einschränkungen werden nicht vorzeitig aufgehoben.

Ich erhalte einen HTTP 403-Fehler, wenn ich die API verwende. Was sind mögliche Gründe dafür?

Du hast gegen die WAF-Regeln (Web Application Firewall) verstoßen. Höchstwahrscheinlich hast du die Ratenlimits überschritten oder eine bösartige Anfrage gesendet (wie im Abschnitt zu den Limits in diesem Dokument ausgeführt). Typischerweise dauern diese Sperren 5 Minuten.

Warum werden meine WebSocket-Verbindungen unterbrochen bzw. getrennt?

Aktive WebSocket-Verbindungen erhalten alle 3 Minuten einen Ping. Wenn nicht ein korrekter Pong zurückgesendet wird, wird die Verbindung beendet.
Bei Userdatenströmen läuft der Listen Key ab, wenn nicht mindestens einmal alle 60 Minuten ein Keepalive empfangen wird. Dies ist auch in unserer API-Dokumentation ausführlich beschrieben.

Ich verwende einen Dienst oder Wrapper von einem Drittanbieter, und er funktioniert nicht. Könnt ihr mir helfen?

Leider unterstützen wir keine Dienste oder Tools von Drittanbietern. Bitte wende dich direkt an den Drittanbieter und/oder Entwickler.
Wir möchten dich darauf hinweisen, dass es ein Sicherheitsrisiko darstellt, wenn du deine Binance API-Schlüssel und/oder Geheimschlüssel bei einer Drittplattform eingibst. Bitte nutze solche Dienste nach deinem eigenen Ermessen.
Bitte beachte auch, dass wir keine allgemeine Programmierhilfe leisten.

Obwohl ich keine Änderungen vorgenommen habe, erhalte ich plötzlich Fehlermeldungen. Was ist passiert?

Leider können wir für Probleme bei deinen persönlichen Implementierungen keine Hilfe anbieten. Wenn du einen Wrapper oder Tools von Drittanbietern verwendest, wende dich für Unterstützung bitte direkt an das Support-/Entwicklerteam des Drittanbieters.

Ich muss auf meinen Geheimschlüssel zugreifen, aber es wird „***“ angezeigt. Wie kann ich meinen Geheimschlüssel abrufen? 

Aus Sicherheitsgründen sind Geheimschlüssel nur zum Zeitpunkt der Erstellung des API-Schlüssels sichtbar. Danach können sie nicht mehr abgerufen werden. Wenn du deinen Geheimschlüssel verloren oder ihn nicht notiert hast, musst du einen neuen API-Schlüssel erstellen und diesen mit einem neuen Geheimschlüssel verwenden.

Kann ich meine Limits erhöhen oder den Stream/die Bandbreite erhöhen?

Leider bieten wir dies momentan nicht an. Unter den gegebenen Bedingungen sollte es möglich sein, vernünftig zu arbeiten. 

Mein API-Schlüssel ist verschwunden. Was soll ich tun?

Es gibt nur zwei wahrscheinliche Gründe für das Verschwinden eines API-Schlüssels:
  1. Wenn du in letzter Zeit nicht aktiv warst und die API letztmals vor dem 7. März 2018 verwendet hast, ist es möglich, dass dein(e) API-Schlüssel aus Sicherheitsgründen gelöscht wurde(n).
  2. Wenn du dein Konto deaktiviert hast, hat dies zur Löschung aller aktiven API-Schlüssel geführt.
Du solltest aber ohne Probleme neue API-Schlüssel erstellen können.

Ich erhalte die Fehlermeldung 1021 („Timestamp for this request is outside of the recvWindow“). Wie lässt sich dieses Problem beheben?

Normalerweise tritt dieser Fehler nur bei einer Desynchronisation zwischen der Serverzeit und deiner Systemzeit auf. Möglicherweise musst du deine Systemuhr synchronisieren. Wie du konkret vorgehen musst, hängt von deinem Betriebssystem ab.
Bei Windows hast du auch die Möglichkeit, Tools wie die „Atomuhr“ zu verwenden. Linux- und Mac-User können die Synchronisierung über die Eingabe von „ntpdate“ in die Befehlszeile durchführen.
Wenn sich das Problem dadurch nicht beheben lässt, kann es mit der Latenz zusammenhängen (ein Netzwerkproblem), und eine Anpassung von recvWindow kann erforderlich sein.

Kann ich neue API-Funktionalitäten anfordern?

Wenn du eine gewünschte Funktionalität nicht in unserer Dokumentation findest, kannst du davon ausgehen, dass wir diese nicht anbieten. Wenn du einen neuen Vorschlag machen möchtest, kannst du ein Support-Ticket einreichen. Wir werden dann deinen Vorschlag prüfen.

Ich glaube, dass es ein Problem mit der API gibt. Wo soll ich das Problem melden?

Wenn du glaubst, dass das Problem nicht mit deiner Implementierung zusammenhängt, sondern auf einen Systemfehler zurückzuführen ist, kontaktiere uns bitte über unseren Telegram-API-Chat und liefere uns einen entsprechenden Nachweis. Wir werden dann den Fall untersuchen. Wichtig: Unklar verfasste Nachrichten werden nicht als Beschwerde akzeptiert. Des Weiteren wird über den Chat keine offizielle Programmierunterstützung angeboten; es handelt sich um eine Community-Gruppe für Binance API-User.