News and updates from the world’s leading cryptocurrency exchange
Sind Stablecoins ein sicherer Hafen für Kryptoanleger? Schütze dein Vermögen mit BUSD und BGBP


Es überrascht dich wahrscheinlich nicht, wenn wir sagen, dass die Kryptomärkte extrem volatil sind. Die Preise von BTC, ETH, XRP und den meisten anderen digitalen Währungen unterliegen regelmäßig starken Schwankungen, was möglicherweise viele konservativere Anleger vom Kauf von Kryptowährungen abhält.

Stell dir vor, du fährst in Urlaub und hast zwei Wochen lang keinen Internetzugang. Bei deiner Rückkehr stellst du fest, dass sich deine Kryptobestände um 15%, 30% oder sogar 50% reduziert haben. Das Halten von volatilen Assets hat Vor- und Nachteile, aber niemand möchte sein Vermögen verlieren.

Von dieser Volatilität sind nicht aber nur die Anleger betroffen, sondern auch Online-Käufer und E-Commerce-Unternehmer. Wenn du eine Zahlung mit einer bestimmten Kryptowährung tätigst, ändert sich deren Preis möglicherweise, bevor die Transaktion überhaupt bestätigt und abgerechnet worden ist. Dadurch kann dir ein Verlust (oder je nachdem auch ein Gewinn) entstehen.

Die Lösung: Stablecoins

Kryptobörsen und Unternehmen mussten eine Lösung für dieses Problem finden, und 2014 wurde mit Tether (USDT) die erste durch Fiat-Währung besicherte Kryptowährung geschaffen. Seitdem haben mehrere Kryptobörsen und Finanzorganisationen ihre eigenen Stablecoins entwickelt, die heute auf dem Kryptomarkt weit verbreitet sind. Fiat-besicherte Stablecoins sind die häufigste und beliebteste Art von Stablecoins. Um Preisstabilität zu gewährleisten, werden diese Coins im Verhältnis von 1:1 an Landeswährungen wie den US-Dollar (USD), das britische Pfund (GBP) oder den japanischen Yen (JPY) gekoppelt. 

Dies bedeutet, dass beispielsweise eine Million USDT-Coins durch eine Million US-Dollar gedeckt wird. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die Kryptowährung ihren Wert beibehält und keinen allzu starken Kursbewegungen ausgesetzt ist. 

Der Hauptvorteil von Stablecoins besteht darin, dass Preisvolatilität aufgrund der Absicherung durch eine unkorrelierte Fiat-Währung minimiert wird, wodurch sich das Währungsrisiko verringert. Der Preis von Bitcoin korreliert grundsätzlich mit den Preisen von Altcoins (gemessen in USD). Wenn sich BTC bewegt, ziehen die anderen Kryptos in der Regel nach. Mit Stablecoins kannst du dein Engagement in volatilen Kryptowährungen aufgeben, ohne aber den Kryptomarkt verlassen und in Fiat-Währung investieren zu müssen. 

Allerdings weisen Stablecoins einen großen Nachteil auf: Man muss dem Anbieter vertrauen. Es gibt keine Möglichkeit, zu überprüfen, ob der Emittent tatsächlich Fiat-Währung im Verhältnis von 1:1 als Reserve hält oder ob er überhaupt Reserven aufbaut. Der Anbieter kann bestenfalls versuchen, in Audits so transparent wie möglich zu kommunizieren, aber das System ist weit davon entfernt, vertrauenswürdig zu sein.

Hier gibt’s BUSD

JETZT KAUFEN

Mit anderen Worten: Stablecoins sind ein sicherer Hafen für Kryptoanleger, wenn der Emittent die Compliance-Anforderungen erfüllt und seine Fiat-Reserven verantwortungsvoll steuert.

Was sind BUSD- und BGBP-Stablecoins von Binance?

Um allen Binance-Benutzern einen sicheren Hafen zu bieten und ihnen gleichzeitig schnelle, kostengünstige Transaktionen zu ermöglichen, haben wir unsere eigenen Fiat-besicherten Stablecoins entwickelt. 

Die erste ist BUSD, die im Verhältnis von 1:1 an den US-Dollar (USD) gebunden ist, und die zweite BGBP, die im Verhältnis von 1:1 an das britische Pfund (GBP) gekoppelt ist. 

Unsere BUSD- und BGBP-Stablecoins laufen auf zwei Blockchains: auf Ethereum als ERC-20-Tokens und auf der Binance Chain als BEP-2-Tokens. Wir haben sie in mehrere Kryptobörsen wie Binance.com (mit Trading-Rabatten), Binance US und weitere zentralisierte Börsen integriert. Zudem können sie auf beliebten dezentralen Handelsplattformen wie Binance DEX, Curve Finance und Uniswap gehandelt werden.

Beide Stablecoins können als Tauschmittel eingesetzt werden und dienen als Ergänzung zu gewöhnlichen Kryptowährungen. Sie sind vor starken Kursbewegungen geschützt und bieten ein hervorragendes Absicherungsinstrument für ein effizientes Risikomanagement. BUSD und BGBP können jederzeit gegen eine breite Auswahl von Kryptowährungen getauscht werden, die Binance.com unterstützt.

APP HERUNTERLADEN

TRADE BTC, ETH, XRP

Dies ist keine Anlageberatung. Es gelten Einschränkungen. Einzelheiten findest du in den Nutzungsbedingungen.

Abgesehen von Fiat-besicherten Stablecoins gibt es noch weitere Stablecoin-Klassen wie Rohstoff-besicherte Stablecoins, algorithmische Stablecoins und durch Kryptowährung gedeckte Stablecoins. Möchtest du mehr über die verschiedenen Arten von Stablecoins erfahren? Dann besuche unsere Binance Academy.